Halbaddierer

Der Halbaddierer ist eine digitale Grundschaltung, die zwei Binärzahlen miteinander addiert. Entsprechend der Dualarithmetik kann das Ergebnis zweistellig sein, für die dezimale "2" eine digitale "10".

Der Halbaddierer, der die Basisschaltung für den Volladdierer bildet, hat wie dieser zwei Ausgänge, allerdings nur zwei Eingänge. Er hat keinen Eingang um den Übertrag eines vorgeschalteten Addierers zu übernehmen. Dies unterscheidet ihn vom Volladdierer.

Wertetabelle und Schaltsymbol des Halbaddierers

Wertetabelle und Schaltsymbol des Halbaddierers

Von der Logikschaltung her besteht der Halbaddierer aus drei AND-Gattern, zwei NOT-Gattern, einem OR-Gatter. Die Gatter-Anordnung hat die zwei Eingänge "a" und "b" und die Ausgänge "s" und "ü". Der Ausgang "s" wird dann zu "1", wenn einer der beiden Eingänge "1" ist. Der Ausgang "ü" wird nur dann zu "1", wenn beide Eingänge "1" sind.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Halbaddierer
Englisch: half adder - HA
Veröffentlicht: 24.09.2007
Wörter: 126
Tags: #CPU-Komponenten
Links: AND-Gatter, Digital, Dualarithmetik, Logik, NOT-Gatter