GFDM (generalized frequency domain multiplexing)

Bei Kommunikationsnetzen der 5. Generation geht es um die Kapazitätssteigerung um mehr Nutzer und Geräte einzubinden und um die Datenrate für eine gegebene Bandbreite zu erhöhen.

Zur Erhöhung der Übertragungskapazitäten benutzten Mobilfunknetze der 5. Generation (5G) moderne Techniken wie die Träger-Aggregation, Massive MIMO, Adaptive Antenna System (AAS) und räumliches Beamforming. Was die Modulations- und Multiplextechniken betrifft, so wurden diese um das Generalized Frequency Domain Multiplexing (GFDM) bereichert. Dieses Multiplexverfahren weist gegenüber dem Bandbreiten-effizienten Orthogonal Frequency Division Multiplex (OFDM) eine wesentliche Kapazitätssteigerung auf.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: generalized frequency domain multiplexing - GFDM
Veröffentlicht: 10.11.2020
Wörter: 89
Tags: Frequenzen
Links: 5. Generation, AAS (adaptive antenna system), Bandbreite, Beamforming, Datenrate