GDDR (graphics double data rate)

Graphics Double Data Rate (GDDR) sind SDRAMs, Synchronous Dynamic RAMs, von Grafikkarten, die vom Joint Electron Device Engineering Council (JEDEC) standardisiert werden. GDDR-Speicher sind speziell für die enormen Datenmengen konzipiert, die bei der Grafikbearbeitung anfallen. Entpsrechend leistungsfähige Grafikkarten werden in Personal Computern, in Desktops und Notebooks für hochauflösende 3D-Grafiken eingesetzt.


Die Entwicklung der GDDRs geht einher mit der Entwicklung von leistungsfähigen Prozessoren. Es gibt mehrere GDDR-Typen, die sich in der Taktrate, der Bandbreite, Datentrasferrate, Versorgungsspannung und dem Power Management unterscheiden. Einheitlich für alle GDDR-Versionen ist die Busbreite von 32 Bit.

So liegen die Versorgungsspannung der ersten GDDR-Speicher, GDDR1, bei 2,5 V und die Taktfrequenzen zwischen 200 MHz und 500 MHz. Bei GDDR2 wurden die bitparallele Übertragung und damit auch der Datendurchsatz verdoppelt. GDDR3 zeichnet sich durch eine auf 1,8 V verringerte Versorgungsspannung und eine Taktrate von bis zu 1,3 GHz aus. GDDR4 hat mit 1,6 GHz eine noch höhere Taktfrequenz.

Der GDDR-Standard GDDR5 hat eine Taktrate zwischen 1,75 GHz und 4 GHz und bietet eine Transferrate zwischen 3,6 GHz und 8 GHz. Die Datentransferrate liegt zwischen 14 GB/s und 32 GB/s. Dei Versorgungsspannung wurde auf 1,5 V reduziert, was zur Energieeinsparung beiträgt. GDDR6 repräsentiert den aktuellen Entwicklungsstand. Die Taktrate für das Ein-/Ausgabe-System liegt zwischen 3,5 GHz und 4,5 GHz, die Transferrate zwischen 14 GHz und 18 GHz und die Datentransferrate zwischen 56 GB/s und 72 GB/s. Des Weiteren wurde die Versorgungsspannung gegenüber GDDR5 auf 1,35 V gesenkt. Im Unterschied zu allen anderen GDDR-Versionen besteht das Bussystem von GDDR6 aus zwei 16-Bit-Bussen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: GDDR-Speicher
Englisch: graphics double data rate - GDDR
Veröffentlicht: 30.01.2020
Wörter: 245
Tags: #RAMs
Links: 3D-Grafik, Bandbreite, Bit (binary digit), Datendurchsatz, Datentransferrate