G2G (government to government)

Beim E-Government gibt es diverse E-Services, die zwischen den Regierungsstellen und Bürgern, Government to Consumer (G2C), Regierungsstellen und Unternehmen, Government to Business (G2B), und zwischen Regierungsstellen untereinander, Government to Government (G2G), ausgeübt werden.

Bei Government to Government (G2G) handelt es sich um Verwaltungsprozesse, die zwischen den Verwaltungen und Behörden auf den verschiedenen Kommunal-, Landes- und Bundesebene stattfinden. Die Kommunikation zwischen Verwaltungen ist durch elektronische Interaktionen der Geschäftsvorgänge geprägt.

E-Services im E-Government

E-Services im E-Government

Zu den angebotenen E-Services gehören die Beschaffungen des Bundesbeschaffungsamtes, die Kassenführung des Bundes, die Immobilienverwaltung, das Bundeszentralregister und das Gewerbezentralregister, die Statistiken, die Bewirtschaftung der Bundesimmobilien, projektbezogene Ausschreibungen und vieles mehr.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: government to government - G2G
Veröffentlicht: 08.12.2010
Wörter: 114
Tags: Demand-Services
Links: E-Government, E-Service, G2B (government to business), G2C (government to consumer), Interaktion