Finger-Protokoll

Das Finger-Protokoll dient zur Suche der Benutzeridentifikation. Ist der Internet-Knoten der Person bekannt, deren IP-Adresse gesucht wird, so kann mit Hilfe des Programms Finger mit hoher Wahrscheinlichkeit die zugehörige Benutzerkennung gefunden werden. Darüber hinaus kann mit Hilfe von Finger festgestellt werden, welche Benutzer zu diesem Zeitpunkt gerade aktiv sind. Auf vielen Systemen ist aus Sicherheitsgründen der Zugriff auf den lokalen Finger-Dienst nicht möglich. In diesen Fällen müssen die übrigen Methoden zur Beschaffung von Benutzerinformationen benutzt werden.

Das Finger-Kommando kann auch im Netz eingesetzt werden um Anfragen an einen bestimmten Host über angeschlossene Host oder einen bestimmten Benutzer auf einem bestimmten Host zu ermitteln.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Finger-Protokoll
Englisch: finger protocol
Veröffentlicht: 19.04.2013
Wörter: 111
Tags: #IP-Dienste #Anwendungsprotokolle
Links: active, Host, IP-Adresse, IXP (Internet exchange point), Methode