Filter-Brücke

Der Begriff Filter-Brücke kann für eine statische Brücke, für Learning Bridges oder für Routing Bridges wie Brouter verwendet werden. Alle diese Brücken besitzen Filter-Funktionalität im Sinne einer mehr oder weniger verfeinerten Lasttrennung zwischen Subnetzen. Eine Filter-Brücke kann Datenpakete nach vorgegebenen Kriterien durch Setzen eines Paketfilters ausfiltern und ermöglicht dadurch eine logische Trennung zwischen zwei oder mehreren LAN-Segmenten. Das Setzen der Filterfunktionen kann automatisch (Learning Bridge) oder manuell erfolgen. Remote-Brücken und Multiway-Brücken sind in der Regel selbstlernend und realisieren Wegwahl-Funktionen.

Ein Kriterium für das Übertragungsverhalten von Filter-Brücken ist die Filtering Rate. Sie gibt an, wieviel Datenpakete eine Filter-Brücke empfangen und verarbeiten kann. Wird die maximale Anzahl an Datenpaketen überschritten, dann können die zuviel gesendeten Datenpakete von der Filter-Brücke nicht angenommen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Filter-Brücke
Englisch: filtering bridge
Veröffentlicht: 27.08.2008
Wörter: 137
Tags: #Internetworking-Komponenten
Links: Brouter, Brücke, Datenpaket, LAN-Segment, Paketfilter