FOMAU (fiber optic medium attachment unit)

Die Fiber Optic Medium Attachment Unit (FOMAU) erfüllt als optischer Transceiver (OT) grundsätzlich die gleichen Funktionen wie ein Transceiver für Koaxialkabel oder TP-Kabel, nämlich das Senden, Empfangen, die Kollisionserkennung, die Generierung eines Jam-Signals und den SQE-Test ( Signal Quality Error).

Ein wesentlicher Unterschied zwischen den optischen und koaxialen Transceivern besteht allerdings in der Kollisionserkennung. Da auf dem Lichtwellenleiter keine Pegelerhöhung bei Kollisionen erfolgt, meldet der optische Transceiver die Kollisionen, wenn er während des Sendens Daten empfängt. Die Datenübertragung in Lichtwellenleitern erfolgt in der Regel unidirektional, das bedeutet, für die Sende- und Empfangsleitungen stehen getrennte Lichtwellenleiter zur Verfügung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Lichtwellenleiter-Anschlusseinheit
Englisch: fiber optic medium attachment unit - FOMAU
Veröffentlicht: 29.02.2008
Wörter: 106
Tags: #Ethernet-Komponenten
Links: Daten, DÜ (Datenübertragung), Fehler, Jam-Signal, KxK (Koaxialkabel)