EtherCAT-Topologie

EtherCAT, ein Feldbus-Konzept für die Automation und Produktion, kann in verschiedenen Topologien realisiert werden. Prinzipiell sind alle Ethernet-Topologien möglich, einschließlich der Sterntopologie des Ethernet-Switching. Ebenso kann EtherCAT auch in Bus- und Linientopologien, wie sie von anderen Feldbussen her bekannt ist, aufgebaut werden.

Als Übertragungsmedien stehen die bekannten Übertragungsmedien wie TP-Kabel, Lichtwellenleiter und Plastikfasern zur Verfügung. Die Ausdehnung ist abhängig von der benutzten Ethernet-Konfiguration und beträgt bei 100Base-TX 100 m zwischen den Komponenten.

Da bei EtherCAT auch Übertragungen über sehr kurze Entfernungen erfolgen, so beispielsweise zwischen zwei EtherCAT-Klemmen, wurde auch eine Buskonfiguration für kurze Busse entwickelt: der E-Bus. Dieser bedient sich des Low Voltage Differential Signalling (LVDS) und kann im Nahbereich bis zu 10 m eingesetzt werden. Als Übertragungsmedien kommen hier ebenfalls STP-Kabel der Kategorie 5 und Plastikfasern (bis 10 m) zum Einsatz. Die Größe eines solchen EtherCAT-Netzes kann bis zu 65.535 Geräte umfassen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: EtherCAT-Topologie
Englisch: EtherCAT topology
Veröffentlicht: 16.03.2005
Wörter: 147
Tags: #Feldbusse #Automations-Busse
Links: 100Base-TX, Automation, Bus, Cat (category), EtherCAT-Protokoll