D-AMPS (digital advanced mobile phone system)

Das US-amerikanische Mobilfunksystem D-AMPS (Digital Advanced Mobile Phone System) basiert auf dem analog übertragenden AMPS-System, wobei die 30-kHz-Kanäle in drei Digitalkanäle unterteilt sind, über die mittels TDMA-Verfahren übertragen wird. Man verwendet bei D-AMPS verschiedenste Codiertechniken, um eine möglichst hohe Übertragungsrate pro Kanal zu erhalten.

Der ursprüngliche D-AMPS-Standard wurde in IS-54 spezifiziert, der später in den IS-Standards IS-136 einbezogen wurde. ANSI-136/IS-136 benutzten das 850-MHz-Band und das 1.900-MHz-Band. Die Standards unterstützten Sprach- und Datendienste mit Datenraten bis zu 8 kbit/s und den Short Message Service (SMS).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: digital advanced mobile phone system - D-AMPS
Veröffentlicht: 06.09.2008
Wörter: 93
Tags: #Mobilfunknetze
Links: AMPS (advanced mobile phone system), Analog, Datenrate, Digital, Kanal