CompactPCI-Express

CompactPCI-Express ist die serielle, skalierbare Version von CompactPCI. In dieser Version, für die spezielle Stecker entwickelt wurden, können bis zu 16 Lanes, das sind Leitungspaare, zur Erhöhung der Datenrate gebündelt werden.


CompactPCI-Express beruht im Wesentlichen auf dem PCI-Express. Er ist rückwärtskompatibel zu parallelen PCI-Baugruppen und softwarekompatibel zu bekannten Betriebssystemen. Er zeichnet sich durch die Skalierbarkeit aus, bei der durch Bündelung mehrerer Lanes Datenraten von bis zu 4 GB/s erreicht werden. Die Signalübertragung ist durch die 8B/10B-Codierung gleichspannungsfrei und dank der differenziellen Signalübertragung relativ unempfindlich gegenüber Störstrahlungen.

Der von der PCI Industrial Computer Manufacturers Group (PICMG) standardisierte CompactPCI-Express arbeitet im Gegensatz zu Compact-PCI mit anderen Steckverbindern über die die schnellen PCI-Express-Signale transportiert werden können. Die Backplane kann in vier verschiedenen Varianten mit Steckern bestückt werden, wodurch eine große Design-Variabilität gewährleistet ist:

  • PCI-Express-System-Slot,
  • PCI-Express-Peripherie-Slot,
  • Hybrid-Slot und
  • Parallel-PCI-Slot.
Ein typisches Compact-PCI-Express-System wird immer einen System-Slot und eine gewisse Anzahl an PCI-Express-Peripherie-Slots haben.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CompactPCI-Express
Englisch: compactPCI express
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 165
Tags: #Busse
Links: 8B10B-Codierung, Backplane, Bündelung, CompactPCI, Datenrate