Clickstream

Wenn Besucher einer Domain etwas Spezielles suchen, dann klicken sie verschiedene Webseiten an. Dies gilt im Besonderen für Online-Shops, in denen Besucher sich die verschiedenen angebotenen Produkte ansehen. Diese Webseitenaufrufe werden wie bei der Click-History gespeichert und ausgewertet.


Der Clickstream ist der Pfad, den der Besucher durch das Web genommen hat. Er gibt die Click-History einzelner Internet-Benutzer wider. In ihm wird die User-Adresse oder IP-Adresse des Users registriert, sowie die chronologische Reihenfolge, in der der Internet-Benutzer die einzelnen Webseiten aufgerufen hat, und zwar mit Datum und Uhrzeit. Für jeden User wird ein eigener Clickstream aufgezeichnet und ausgewertet.

Der Clickstream wird mittels Clickstream-Analyse genauestens analysiert und daraus werden Rückschlüsse auf das Informations- und Kaufverhalten des Besuchers abgeleitet, die wiederum in das Clickstream-Marketing einfließen. Aus diesem Clickstream kann der Werbe-Server Benutzerprofile erstellen, die dann zur weiteren Optimierung der Online-Werbung durch Einblendung spezieller Banner genutzt werden können.

Geht beispielsweise aus der Clickstream-Analyse oder Web-Analyse hervor, dass es sich bei dem Besucher um eine jüngere Dame handelt, dann werden die Banner eingeblendet, die Produkte für junge Damen bewerben. Handelt es sich bei dem Besucher um einen älteren Herrn, dann wechselt die Bannerwerbung der Zielgruppe entsprechend. Was das Clickstream-Marketing betrifft, so greift dieses sobald ein bereits registrierter oder wiederkehrender Besucher den Online-Shop betritt. Da er über seine User-ID oder seine IP-Adresse identifiziert werden kann, wird er gleich auf interessante, sein Interessengebiet tangierende Produkte hingewiesen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Clickstream
Englisch: click stream
Veröffentlicht: 17.03.2017
Wörter: 238
Tags: #Web-Werbung
Links: ad server, Banner, Click-History, Domäne, IP-Adresse