Online

Der Begriff Online stammt aus den 70er Jahren und steht für eine direkte Datenfernverarbeitung zwischen einem Terminal und einem Host oder Mainframe. Beim Online-Betrieb sind die Datenendeinrichtungen (DEE), also die Terminals oder andere Peripheriegeräte, direkt über die Datenübertragungseinrichtungen (DÜE) mit der Datenverarbeitungsanlage verbunden.


Beim Online-Betrieb wird jede Eingabe in eine Datenendeinrichtung unmittelbar an den Rechner oder die Datenverarbeitungsanlage übertragen und dort verarbeitet. Das Ergebnis wird zurück übertragen und auf dem Bildschirm der Datenendeinrichtung dargestellt. Es besteht somit ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Aktion und Reaktion von Rechner und Peripheriegeräten.

In der modernen Kommunikationstechnik bedeutet Online soviel wie: "in der Leitung sein." Der Benutzer ist dabei mit seinem Empfangsgerät immer mit dem Netz verbunden, egal, ob er aktiv oder passiv ist. Übertragen auf das Internet kann ein Benutzer ständig Online mit einem Online-Shop oder einem anderen Internet-Portal sein, auch dann, wenn er keinen Datenaustausch vernimmt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Online
Englisch: online - OL
Veröffentlicht: 26.10.2018
Wörter: 153
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: active, Bildschirm, DVA (Datenverarbeitungsanlage), DEE (Datenendeinrichtung), DFV (Datenfernverarbeitung)