Bedeckung

  1. Die Bedeckung ist eine Angabe für die Schirmung von Kabeln. Da eine Geflechtschirmung nie die gesamte Oberfläche des Dielektrikums bedecken kann, beschreibt die Bedeckung den prozentualen Anteil, den die Schirmung vom Dielektrikum bedeckt. Diese Prozentangabe wird auch als Bedeckungsgrad bezeichnet. Die Bedeckung hat unmittelbaren Einfluss auf einige Kabelkennwerte, so auf den Kopplungswiderstand und die Schirmdämpfung.

  2. Der Begriff Bedeckung, Coverage, wird auch in der Telekommunikation angewandt und zwar in Bezug auf das geografische und das bevölkerungsmäßige Angebot von Diensten. Die geografische Abdeckung ist ein Maß für die Reichweite eines Dienstes. Sie gibt den prozentmäßigen Anteil eines geografischen Gebiets an, in dem der Service verfügbar ist. Die bevölkerungsmäßige Abdeckung definiert den prozentualen Anteil an der Bevölkerung, der den Dienst nutzen kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bedeckung
Englisch: coverage
Veröffentlicht: 28.02.2017
Wörter: 130
Tags: #Kabelaufbau
Links: Dielektrikum, Dienst, Kabel, Kopplungswiderstand, Reichweite