VICC (vicinity integrated circuit card)

Vicinity Integrated Circuit Cards (VICC) ist eine generische Bezeichnung für kontaktlose Chipkarten, die in unmittelbarer Umgebung (Vicinity) eines RFID-Lesegerätes eingesetzt werden.

Die verschiedenen kontaktlosen Chipkarten

Die verschiedenen kontaktlosen Chipkarten

Sie werden in ISO 15693 behandelt, haben aber nicht die Bedeutung der Proximity Integrated Circuit Card (PICC), die in unmittelbarer Nähe (Proximity) eines RFID-Lesegerätes eingesetzt werden. Die VICC-Karte hat die Größe der ID1-Karte und kann einen Entfernungsbereich von 1 m überbrücken. Wie bei der PICC-Karte erfolgt die Kommunikation und die Energieübertragung zwischen der Vicinity Coupling Device (VCD), das ist das Kartenlese-/-schreibgerät, und der VICC-Karte induktiv.

ISO 15693 besteht aus drei Teilen und beschreibt VICC-Karten, bei denen Speicher mit einfachen State-Machines eingesetzt werden.

Teil 1: Physical Characteristics,

Teil 2: Air interface and Initialization und

Teil 3: Anti-Collision and Transmission Protocol.

Informationen zum Artikel
Deutsch: VICC-Karte
Englisch: vicinity integrated circuit card - VICC
Veröffentlicht: 18.10.2013
Wörter: 128
Tags: #Speicherkarten
Links: IC (integrated circuit), ID1-Karte, Initialisierung, ISO 15693, Kommunikation
1