WMAN (wireless metropolitan area network)

Wireless Metropolitan Area Network (WMAN) ist eine drahtlose Alternative zu den leitungsgebundenen Übertragungstechniken in der Last Mile. Technisch realisiert werden solche drahtlosen Stadtnetze mit WiMAX, einer funktechnischen Hochgeschwindigkeitstechnologie basierend auf IEEE 802.16-2004.

WiMAX ist ein High-Speed-Datenfunk mit dem ganze Stadtteile funktechnisch abgedeckt werden können. Die WiMAX-Technik bietet neben dem festen WiMAX (Fixed-WiMAX), auch das Mobile-WiMAX, das auf IEEE 802.16e basiert und nicht mit dem vorher genannten kompatibel ist. Fixed-WiMax arbeitet mit Sichtverbindungen und Funkzellen von bis zu 30 km Durchmesser. Bei Mobile-WiMAX, das ohne Sichtverbindung arbeitet, sind die Funkzellen kleiner. Ihre Größe liegt zwischen 1 km und 4 km.

WMANs, die mit dieser Technik arbeiten, erreichen bei stationärer Technik nach 802.16-2004 Datenraten von bis zu 100 Mbit/s und können ganze Stadtteile funktechnisch abdecken. Bei der mobilen WiMAX-Technik sollen die 802.16e-Clients zwischen verschiedenen Funkzellen wechseln können, bekannt als Roaming.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: wireless metropolitan area network - WMAN
Veröffentlicht: 01.04.2008
Wörter: 140
Tags: #MAN-Strukturen
Links: Datenrate, Funkzelle, IEEE 802.16-2004, IEEE 802.16e-2005, Kompatibilität