WLAN-Repeater

Repeater arbeiten auf der physikalischen Schicht und werden generell zur Erweiterung der Netzausdehnung eingesetzt. So auch WLAN-Repeater. Sie dienen dazu die Reichweite von WLANs dort zu erweitern, wo die Funkstrahlung der Access Points nicht mehr hinreicht, bzw. deren Feldstärke durch Wände und Decken reduziert wird und keine hohen Übertragungsraten mehr zulässt.


WLAN-Repeater empfangen die Funkfrequenzen der Access Points (AP), verstärken diese und senden das empfangene Funksignal als verstärktes Signal. Zu diesem Zweck wird mit WLAN-Repeatern eine Verbindung vom Endgerät zum WLAN-Repeater und eine weitere vom WLAN-Repeater zu WLAN-Router oder Access Point aufgebaut. Sie sind in der Regel so konzipiert, dass sie die wichtigsten 802.11-Versionen wie 802.11a, 802.11b, 802.11g und 802.11n unterstützen. Das bedeutet auch, dass sie im Dualband arbeiten mit Funkfrequenzen im 2,4-GHz- und im 5-GHz-Band. WLAN-Repeater übernehmen die WLAN-Verschlüsselung, das kann das Wired Equivalent Privacy (WEP) sein oder die WiFi Protected Architecture (WPA) in der klassischen Version oder als WPA2.

WLAN-Repeater, 
   Fritz von AVM

WLAN-Repeater, Fritz von AVM

Neben der reinen Repeater-Funktion bieten einige WLAN-Repeater Zusatzfunktionen wie die Übertragung von Musik von einem Personal Computer zur Stereoanlage.

Informationen zum Artikel
Deutsch: WLAN-Repeater
Englisch: WLAN repeater
Veröffentlicht: 08.11.2010
Wörter: 183
Tags: #802.11
Links: AP (access point), CPE (customer premises equipment), Erweiterung, Feldstärke, IEEE 802