TISPAN (telecommunication and Internet converged services and protocols)

Die Telecommunication and Internet Converged Services and Protocols for Advanced Networking (TISPAN) ist eine 2003 eingerichtete Standardisierungsgruppe vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI), die sich des Themas Festnetze und Internet-Konvergenz, deren Dienste und Protokolle angenommen hat.


Die TISPAN-Arbeitsgruppe setzt sich zusammen aus den Arbeitsgruppen TIPHON (Telecommunications and Internet Protocol Harmonization Over Networks) und SPAN (Services and Protocols for Advanced Networks) und betrachtet die Entwicklung der NGNs aus europäischer Sicht, hat aber auch viele Teilnehmer von außerhalb Europas. Das von TISPAN vorgeschlagene NGN-Architekturmodell besteht aus kooperierenden Subsystemen, die bestimmte Netzwerkkomponenten gemeinsam nutzen. Diese Sub-Systemarchitektur kann durch weitere Subsysteme erweitert und damit an den Bedarf und an neue Dienste angepasst werden. Das Modell ist in der ITU-Empfehlung Y.2011 beschrieben.

Die NGN-Architektur stellt sicher, dass die Netzwerkressourcen, die Dienste und das Anwender-Equipment für alle Anwendungen gleich ist und sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkanwendungen berücksichtigt. Ein entscheidendes Subsystem basiert auf dem IP Multimedia Subsystem (IMS) vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: telecommunication and Internet converged services and protocols - TISPAN
Veröffentlicht: 14.10.2013
Wörter: 159
Tags: #Next-Generation-Netze
Links: 3GPP (third generation partnership project), Dienst, ETSI (European telecommunications standards institute), Festnetz, IMS (IP multimedia subsystem)