Schrittspannung

Bei Blitzeinschlag entsteht im Erdboden ein Spannungsabfall, der sich vom Einschlagspunkt des Blitzes in alle Richtungen ausbreitet. Dieser Spannungsabfall ist abhängig von der Höhe des Einschlagsstroms, vom Erdwiderstand und der Entfernung vom Einschlagsort. Es ist eine Potentialdifferenz, die sich über die Erdoberfläche ausbreitet und die umso größer ist, je weiter die zur Potentialbestimmung benutzten Erdpunkte voneinander entfernt sind. Die Potentialdifferenz lässt sich pro Längeneinheit bestimmen und kann in der Nähe des Einschlagspunktes durchaus mehrere Kilovolt pro Meter betragen.


Die Schrittspannung ist die Spannung, die sich auf die Schrittweite eines Menschen bezieht. Je größer die Schrittweite, desto höher, je kleiner die Schrittweite, desto geringer die Potentialdifferenz zwischen beiden Beinen. Bei Blitzeinschlag und einer großen Schrittweite fließt die Potentialdifferenz zwischen den beiden Beinen über den menschlichen Körper ab. Deswegen ist bei Gewitter eine kleine Schrittweite angesagt um diesen teilweise lebensgefährlichen Potentialausgleich zu vermeiden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schrittspannung
Englisch: step voltage
Veröffentlicht: 29.01.2011
Wörter: 154
Tags: #Blitzschutz
Links: Meter, PA (Potentialausgleich), remote, U (Spannung),