Route

In der Navigationstechnik stellt eine Route eine Streckendarstellung zwischen dem Standort und dem Zielort dar. Eine solche Streckendarstellung kann Zwischenziele bzw. Ortspunkte, sogenannte Wegpunkte, enthalten, die berücksichtigt werden müssen. Die Aneinanderreihung kann je nach Routenprogramm durch die kürzeste Distanz zwischen den Wegpunkten, die Strecke sein, die in der kürzesten Zeit zurückgelegt werden kann oder die landschaftlich Attraktivste.


Routen werden durch die Aneinanderreihung von Wegpunkten bestimmt, wohingegen Trackpunkte Positionsangaben sind, die von Trackloggern regelmäßig nach vorgegebenen Kriterien wie einer zurückgelegten Wegstrecke oder nach einem festen Zeitintervall erfasst und gespeichert werden.

Route, bestimmt durch Wegpunkte

Route, bestimmt durch Wegpunkte

Unter diesen Voraussetzungen kann eine Route zwischen dem Start- und dem Zielort - Passau und Köln - bestimmt werden, mit den Wegpunkten Bamberg und Miltenberg. Da unsere Straßeninfrastruktur auch unter diesen Voraussetzungen verschiedene Routen zulassen, müssen noch die Randbedingungen - als da sind: die kürzeste Fahrzeit oder die kürzeste Strecke usw. - berücksichtigt werden.

In den Navigationsgeräten werden die Routen visuell dargestellt, jede Richtungsänderung und Entfernungsangabe wird auf dem Display angezeigt, sie können aber auch in Sprachausgabe erfolgen. Bei Erreichen eines Wegpunktes wird das Zwischenziel eingeblendet.

Bei Abfahren der Route speichern die Navigationsgeräte die einzelnen Wegstrecken in einem Tracklog.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Route
Englisch: route
Veröffentlicht: 11.08.2014
Wörter: 208
Tags: #Satelliten-Navigation
Links: Bildschirm, Navigationsgerät, route, Tracklogger, Zeit