Die Standardisierungsgremien für IP Multimedia Subsystem (IMS), 3GPP und ETSI TISPAN, haben mit der Resource and Admission Control Function (RACF) eine Zwischenschicht für die IMS-Architektur definiert.

Die RACF-Zwischenschicht liegt zwischen der Transportschicht und der Anwendungsschicht und weist den einzelnen Sitzungen die Ressourcen wie die Dienstgüte (QoS) und Bandbreite zu. Beim Aufruf einer Sitzung, beispielsweise für das Internetfernsehen (IPTV), fordert die Anwendung von der RACF-Schicht entsprechende Übertragungsressourcen. Die RACF-Funktion prüft daraufhin ob die gewünschten Ressourcen zur Verfügung stehen und bereitgestellt werden können.

Wenn die RACF-Funktion über das gesamte IMS-Netz oder einem Next Generation Network (NGN) implementiert ist, können darüber jedem Benutzer die optimalen Übertragungsbedingungen zur Verfügung gestellt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: resource and admission control function - RACF
Veröffentlicht: 21.11.2018
Wörter: 118
Tags: Next-Generation-Netze
Links: , Anwendungsschicht, Bandbreite, Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen,