primary reference clock (PRC)

Bei der Synchronous Digital Hierarchy (SDH) werden alle Netzkomponenten auf einen zentralen Takt synchronisiert.

Die höchste Stabilität der Synchronisierungs-Referenz ist die von der ITU-T in der Empfehlung G.811 spezifizierte Primary Reference Clock (PRC) mit einer Frequenzgenauigkeit von 10exp-11. Dieses hochstabile Taktsignal wird im gesamten SDH-Netz verteilt. Die Verteilung des Synchronisationssignals erfolgt über die Synchronization Supply Units (SSU) und die Synchronisation Equipment Clock (SEC). Der in der SDH-Hierarchie benutzte Takt hat verschiedene Level.

Die Primär-Referenz (RPC) ist in der ITU-Empfehlung G.811 standardisiert, SSU in G.812 und SEC in G.813.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: primary reference clock - PRC
Veröffentlicht: 18.10.2011
Wörter: 92
Tags: SDH-Netze
Links: Internationale Fernmeldeunion, ITU telecommunications (ITU-T), Pegel, SDH-Hierarchie, SDH-Netz