PIC (programmable interrupt controller)

Der Programmable Interrupt Controller (PIC) ist ein programmierbarer Controller für die Interrupts, der bei einzelnen Prozessoren die Interrupts verwaltet.

Hat der Personal Computer mehrere Prozessoren oder Mehrkern-Prozessoren, tritt anstelle des PIC-Controllers der Advanced Programmable Interrupt Controller (APIC), der eine komplexere Interrupt-Verwaltung unterstützt. Beim Programmable Interrupt Controller sind bestimmte Werte vom Hersteller fest eingestellt. Wenn die Betriebsspannung eines PIC-Controllers um einen bestimmten Wert fällt, kann es zu Fehlfunktionen kommen, da die einwandfreie Funktionalität nicht mehr gewährleistet ist. Damit ein solcher Fall nicht eintritt, arbeiten PIC-Controller mit einer Brown Out Detection (BOD).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: programmable interrupt controller - PIC
Veröffentlicht: 16.06.2008
Wörter: 95
Tags: #CPU-Komponenten
Links: APIC (advanced programmable interrupt controller), Interrupt-Controller, Personal Computer, Prozessor,