NLB (network load balancing)

Network Load Balancing (NLB) ist ein Cluster-Konzept mit Lastverteilung, das sich durch eine hohe Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit auszeichnet. Das NLB-Konzept eignet sich für Anwendungen mit relativ kleinen Datensätzen, die kaum geändert werden, wie beispielsweise bei Websites.

Bei dem NLB-Konzept geht es um die Lastverteilung zwischen mehreren Servern eines Netzwerks, die zu einem Cluster gebündelt und über eine einzige IP-Adresse erreichbar sind. Die Server selbst haben eigene IP-Adressen und verteilen ihre Aufgaben untereinander.

Bei der Anfrage eines Client erreicht diese alle Server, die dann unter dem Aspekt des Lastausgleichs bestimmen, welcher Server die Anfrage abarbeitet. Jeder Server des Clusters überwacht die anderen Server mit einem Heartbeat. Bei Ausfall eines Servers werden die Aufgaben von den anderen Servern übernommen, was zur Erhöhung der Zuverlässigkeit beiträgt. NLB-Cluster können bis zu 32 Server umfassen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: network load balancing - NLB
Veröffentlicht: 17.01.2013
Wörter: 143
Tags: #Netzwerkkonzepte
Links: Aspekt, Client, Cluster, Datensatz, heartbeat