NDP (null data packet)

In 802.11n sind verschiedene Beamforming-Verfahren spezifiziert. Da die Implementierung von mehreren Verfahren äußerst aufwendig und häufig auch fehlerhaft ist, wurde in vielen Produkten auf eine Implementierung von Beamforming verzichtet. Damit diese Situation nicht wieder bei 802.11ac eintritt, hat man für diesen Standard nur ein Beamforming-Verfahren spezifiziert: Das Null Data Packet (NDP) Sounding mit eindeutiger Bewertung durch eine komprimierte Beamforming-Matrix. Da nur ein Verfahren spezifiziert ist, vereinfacht sich die Implementierung bei Funkzugangspunkten, den Beamformern, und WLAN-Clients, den Beamformees.

Beamforming-Prozedur mit NDP-Packet

Beamforming-Prozedur mit NDP-Packet

Beim NDP-Beamforming kommuniziert der Beamformer mit Beamformees (WLAN-Clients), die er im Funkbereich identifiziert. Für Testzwecke wird ein Null Data Packet (NDP) ausgesandt, mit dem das Kanalverhalten analysiert wird. Der Beamformee erarbeitet eine Matrix, die der Beamformer als Steuermatrix verwendet. Über diese Matrix wird die Sendeleistung in der bevorzugten Richtung konzentriert.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: null data packet - NDP
Veröffentlicht: 26.05.2014
Wörter: 133
Tags: #802.11
Links: Beamforming, Datenpaket, EIRP (equivalent isotropically radiated power), IEEE 802.11ac, IEEE 802.11n