MPC (multimedia PC)

Anhand des multimedialen Personal Computers (MPC), einem Relikt aus den Anfängen der Multimediatechnik, kann man die rasante Entwicklung der PC-Technik verfolgen. Der MPC wurde 1991 von führenden Unternehmen der Computertechnik initiiert. Der MPC-Standard legte die damaligen Anforderungen an einen Personal Computer (PC) für Multimedia-Anwendungen fest. Da der Standard bereits 1991 ausgearbeitet wurde, gehören die damals festgelegten Werte der Vergangenheit an. Zur Erinnerung: Der MPC-Standard setzt auf einer 386/486 CPU auf, mit einer Taktrate von 10 MHz, einem Arbeitsspeicher von mindestens 2 Megabyte (MB), der Festplatte mit 30 MB respektive 100 MB, einem CD-Laufwerk und einer VGA-Grafikkarte.

Daten, die keinen Bezug mehr zur Gegenwart haben und ausschließlich die rasante Entwicklung der PC-Technik verdeutlichen sollen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: multimedia PC - MPC
Veröffentlicht: 08.01.2012
Wörter: 110
Tags: #Multimedia-Komponenten
Links: ASP (Arbeitsspeicher), CD-Laufwerk, CPU (central processing unit), Daten, Festplatte