Leitungsband

Die elektrische Leitfähigkeit wird durch die Beweglichkeit der freien Elektronen im Bändermodell bestimmt. Das Bändermodell besteht aus dem Valenzband und dem Leitungsband, getrennt durch die Bandlücke, und gilt für Leiter, Halbleiter und Nichtleiter. Im Leitungsband bewegen sich die freien Elektronen. Die höchste Beweglichkeit der freien Elektronen ist beim absoluten Nullpunkt bei 0 Kelvin.

Um bei Halbleitern freie Elektronen vom Valenzband in das Leitungsband transportieren zu können, muss die Elektronenenergie das Niveau des Valenzbandes übersteigen. Dies kann durch Anlegen eines elektrischen Feldes erfolgen, das die energetische Differenz, die durch die Bandlücke bestimmt wird, zu überbrücken.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Leitungsband
Englisch: conduction band
Veröffentlicht: 25.03.2019
Wörter: 104
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Bandlücke, Elektrisches Feld, Halbleiter, Kelvin, Leiter