HARQ (hybrid automatic repeat request)

Hybrid Automatic Repeat Request (HARQ) wird bei High Speed Downlink Packet Access (HSDPA) und bei Mobile-WiMAX zur Effizienzsteigerung benutzt. Die HARQ-Technik dient der fehlerfreien Übertragung von Datenpaketen und kann fehlerhaft empfangene Datenpakete erneut anfordern. Dabei wird das als fehlerhaft erkannte Datenpaket gespeichert und nach dem erneuten Senden wird es decodiert und in Verbindung mit den vorher empfangenen Paketkopien betrachtet.

HARQ arbeitet in einem Stop-and-Wait-Mechanismus, der auf Bestätigungen (CONF) und negativen Bestätigungen (NAK) basiert, bei der die Empfangsstation über einen Kanal mit der Sendestation kommuniziert. Im Falle von High Speed Downlink Packet Access (HSDPA) und High Speed Uplink Packet Access (HSUPA) ist es der E-HICH-Kanal über den die Sendestation mit der Empfangsstation kommuniziert.

Zur Erhöhung der Round Trip Time (RTT) findet das wiederholte Übertragen der Datenpakete auf dem Physical Layer statt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: hybrid automatic repeat request - HARQ
Veröffentlicht: 15.11.2014
Wörter: 135
Tags: #UMTS-Netze
Links: ARQ (automatic repeat request), Bitübertragungsschicht, CONF (confirmation), Datenpaket, HSDPA (high speed downlink packet access)