DRP (disaster recovery plan)

Ein Disaster Recovery Plan (DRP) ist eine strategische Dokumentation, in der die Maßnahmen zur Wiederherstellung der Datenbestände und zur kurzfristigen Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit nach einem Katastrophenfall oder einem Systemabsturz beschrieben sind. Disaster Recovery ist Teil des Business Continuity (BC).

Da Unglücke oder Katastrophen die Fortführung des normalen Geschäftsbetriebs nachhaltig beeinträchtigen oder auch unmöglich machen, kennt der Disaster Recovery Plan Vorsichtsmaßnahmen die die Auswirkungen auf den Geschäftsablauf minimieren, damit kritische Funktionen weitergeführt werden können. DRP-Pläne richten sich vor allem auf die Verhinderung von Katastrophen und berücksichtigen den Geschäftsablauf und die dafür erforderlichen Notwendigkeiten.

Das Desaster-Recovery befasst sich mit der Wiederherstellung aller unternehmensbezogenen Datenbestände und der Funktionsfähigkeit der Computersysteme, Anwendungen und Netzwerke, damit die Geschäftstätigkeit nach einem Katastrophenfall oder Computerabsturz kurzfristig wieder aufgenommen werden kann. Berücksichtigt wird auch der finanzielle Schaden, der durch Unterbrechungen von kritischen Geschäftsprozessen entsteht. Diese Bewertung erfolgt durch die Business Impact Analysis (BIA), die Teil des Desaster-Recovery ist. In den Planungsprozess für das Disaster Recovery fließen die Daten für die Wiederanlaufzeit, die Recovery Time Objective (RTO) und der Wiederanlaufzeitpunkt, der Recovery Point Objective (RPO), ein.

Die von Unternehmen bereitgestellten Desaster-Recovery-Techniken zur Programm- und Datensicherung werden durch Backup-Rechnersysteme und Backups der Datenbestände wahrgenommen. Dadurch kann in Notfällen ein parallel arbeitendes System ohne große Verzögerungen den Betrieb des ausgefallenen Rechnersystems übernehmen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: disaster recovery plan - DRP
Veröffentlicht: 03.01.2019
Wörter: 238
Tags: Management
Links: BC (business continuity), BIA (business impact analysis), Daten, Desaster-Recovery, Netzwerk