bridge control protocol (BCP)

Das Bridge Control Protocol (BCP) ist ein Protokoll aus der Gruppe der PPP-Protokolle, Point-to-Point Protocol (PPP).

Das BCP-Protokoll ist verantwortlich für die Konfiguration der Protokollparameter der Brücken an beiden Enden der PPP-Verbindung. Das BCP-Protokoll benutzt die gleichen Austausch-Mechanismen wie das Link Control Protocol (LCP). Die BCP-Datenpakete können erst dann ausgetauscht werden, wenn das Point to Point Protocol (PPP) die Verbindung auf der Vermittlungsschicht etabliert hat. BCP-Datenpakete die vorher gesendet werden, werden verworfen.

Das Bridge Control Protocol wurde von der Internet Engineering Task Force (IETF) spezifiziert und ist in RFC 3518 beschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: bridge control protocol - BCP
Veröffentlicht: 20.06.2011
Wörter: 93
Tags: Routing-Protokolle Routing-Prozeduren
Links: Brücke, Internet engineering task force (IETF), Konfiguration, LCP-Protokoll, Punkt-zu-Punkt-Verbindung (PzP)