Infrarot

Infrarot (IR) kennzeichnet einen Wellenbereich, der für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Die Wellenlänge von Infrarotwellen liegt außerhalb der menschlichen Augenempfindlichkeit.

Infrarotwellen werden für die optische Übertragungstechnik mittels Lichtwellenleitern benutzt, bei Infrarotverbindungen und Infrarot-LANs. Der Infrarotbereich liegt nach DIN 5031 in dem Spektralbereich von 0,78 µm bis 1 mm, das entspricht einem Frequenzbereich zwischen 300 GHz und ca. 400 THz. Das gesamte Infrarot-Spektrum ist in mehrere unterschiedliche Spektralbereiche eingeteilt.

Spektralbereich von sichtbarer und nicht-sichtbarer Strahlung

Spektralbereich von sichtbarer und nicht-sichtbarer Strahlung

Der Wellenlängenbereich zwischen 0,78 µm und 3,0 µm setzt sich aus mehreren Infrarotbereichen zusammen. Dem Nahinfrarot, Near Infrared (NIR), das von 0,78 µm bis 1,4 µm reicht und für die nachrichtentechnische Übertragung in Lichtwellenleitern eingesetzt wird, und das kurzwellige Infrarot, Short Wavelength Infrared (SWIR), das den Wellenlängenbereich zwischen 1,4 µm und 3,0 µm abdeckt. Größere Wellenlängen von 3,0 µm bis 5,0 µm hat das mittelwellige Infrarot, Mid Wavelength Infrared (MWIR), das auch als Zwischen- oder Intermediate-Infrared bezeichnet wird. Noch längere Wellenlängen hat das langwellige Infrarot, Long Wavelength Infrared (LWIR), dessen Wellenlängen zwischen 5,0 µm und 15 µm liegen. Die längsten Wellenlängen hat Ferninfrarot, Far Infrared (FIR) mit Wellenlängen zwischen 15 µm und 1 mm. Darüber hinaus gibt es noch thermisches Infrarot, Thermal Infrared (TIR), das von der Wärmestrahlung von menschlichen Körpern und anderen Wärmequellen erzeugt wird und in mehreren Infrarot-Wellenlängenbereichen liegt.

Übersicht über die Infrarot-Bereiche

Übersicht über die Infrarot-Bereiche

Für die nachrichtentechnische Übertragung über Lichtwellenleiter wird der Wellenlängenbereich von 650 nm bis 1.600 nm benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Infrarot
Englisch: infrared - IR
Veröffentlicht: 20.10.2012
Wörter: 241
Tags: #Infrarot-LANs
Links: Augenempfindlichkeit, DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.), FIR (far infrared), Frequenzbereich, Gigahertz
1