Germanium

Germanium ist ein chemisches Element. Es gehört im Periodensystem der Hauptgruppe IV an und hat die Ordnungszahl 32. Germanium ist ein Halbleiter mit halbmetallischen Eigenschaften, dessen Leitfähigkeit sich stark mit der Temperatur oder der Dotierung ändert. Es wird wie andere Halbleiter auch in monokristalliner Form in Bauteilen der Mikroelektronik eingesetzt.


Germaniumatome haben im Valenzband vier Elektronen, die mit denen der Nachbar-Atome verbunden sind. Wird ein Elektron durch Energiezufuhr aus dem Elektronenverbund herausgerissen, kann es für den Ladungstransport benutzt werden und hinterlässt an seiner früheren Position ein Loch. Der Ladungstransport kann durch weitere frei gewordene Elektronen und durch zusätzlich hinzugefügte Elektronen erhöht werden. Diese zusätzlichen Elektronen werden durch gezielte Verunreinigung, Dotierung, eingefügt. Germanium hat eine Bandlücke von 0,7 Elektronenvolt (eV). Dieser Wert entspricht dem energetischen Abstand zwischen dem Valenzband und dem Leitungsband von Germanium.

Versuchsaufbau des ersten Transistors von Shockley, Bardeen und Brattain, Foto: IEEE.org

Versuchsaufbau des ersten Transistors von Shockley, Bardeen und Brattain, Foto: IEEE.org

Germanium wird wie Silizium in Halbleiterbauelementen eingesetzt, ist allerdings wesentlich temperaturabhängiger als dieses.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Germanium
Englisch: germanium - Ge
Veröffentlicht: 25.11.2016
Wörter: 169
Tags: #Elektronik-Materialien
Links: Bandlücke, Dotierung, Elektronenvolt, Halbleiter, Initialisierungsvektor