formatting

  1. Bei Datenträgern bezieht sich das Formatieren auf die Organisation des Speichermediums bevor es beschrieben wird. Die Dienstprogramme für das Formatieren werden vom Betriebssystem bereitgestellt.


    Bei den klassischen Datenträgern unterscheidet man zwischen Low-Level-Formatierung, der Partitionierung und der High-Level-Formatierung. Bei der Low-Level-Formatierung werden die Sektoren und Zylinder der Festplatten definiert und das Dienstprogramm legt den Beginn der Sektoren fest. Beim Partitionieren erfolgt die Aufteilung der Festplatte in mehrere Partitionen, die als separate Laufwerke angesprochen werden können, und die High-Level-Formatierung beginnt nach der Partitionierung durch die Zuordnung in einzelne logische Laufwerke.

  2. Als Formatieren wird auch der Textumbruch bei Schriftstücken oder Büchern bezeichnet. Es beinhaltet die Textbreite und die Art des Textumbruches, die rechts oder links bündig sein kann, die als Blocksatz oder Flattersatz ausgeführt sein kann.

  3. Das Formatieren ist eines der sechs Grundelemente bei der elektronischen Post Message Oriented Text Interchange System (MOTIS)/ X.400. Es sind Informationen, die bei der Übertragung eines elektronischen Briefes die Anordnung der Schriftzeichen auf dem Empfängermonitor oder -drucker festlegen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Formatierung
Englisch: formatting
Veröffentlicht: 16.07.2013
Wörter: 170
Tags: #Datenkommunikationsdienste #Speicher
Links: BS (Betriebssystem), Datenträger, Festplatte, Information, Link