RLC (radio link control)

Das Radio Link Control Protocol (RLC) ist ein Funkverbindungs-Steuerungsprotokoll, das in UMTS die Segmentierung und den Rücktransport der Nutz- und Signalisierungsdaten unterstützt.

Die RLC-Instanzen werden so konfiguriert, dass sie entweder in einem transparenten oder in einem nichttransparenten Modus arbeiten. Zu den RLC-Funktionen gehören das Mapping mit der Aufteilung von Protokoll-Dateneinheiten (PDU) und logischen Kanälen. Drüber hinaus die Verschlüsselung und die Segmentierung. Bei der Segmentierung werden größere Protokoll-Dateneinheiten in kleinere Nutzdaten-Einheiten verpackt.

Die RLC-Services umfassen den Datentransfer, die Einstellung der Dienstgüte (QoS) und das Fehler-Reporting, bei dem das RLC-Protokoll die übergeordneten Schichten über Fehler informiert, die es nicht korrigieren kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: radio link control - RLC
Veröffentlicht: 21.02.2007
Wörter: 109
Tags: #UMTS-Netze
Links: Fehler, Kanal, LCP (link control protocol), mapping, Protokoll-Dateneinheit