ISA-SP100

Die International Federation of the National Standardizing Associations (ISA) beschäftigt sich seit ihrer Gründung 2005 mit Spezifikationen für Wireless Sensor Networks (WSN) in der Automatisierungs- und Steuerungsumgebung auf Feldebene. Die unterschiedlichen Interessenlagen der ISA-Mitglieder, die hohen Zielsetzungen in diese Aktivitäten und nicht zuletzt die bereits etablierten Standards wie WirelessHART und WiBree standen bisher der Standardisierung von ISA-SP100 entgegen. Daher hat die ISA das ISA-AP100-Konzept in Klassen untergliedert und für diese zwei Untergruppen gebildet.

Die eine Untergruppe ISA-SP100.11 befasst sich mit den niedrigen Klassen, in denen es um die Steuerung geht, und ISA-AP100.14 um die höheren Klassen für das Monitoring.

Informationen zum Artikel
Deutsch: ISA-SP100
Englisch:
Veröffentlicht: 26.01.2009
Wörter: 106
Tags: Sonstige WLANs
Links: Aktivität, Feldebene, ISA (instruction set architecture), Klasse, Monitoring