FÜV (Fernmeldeverkehr-Überwachungsverordnung)

Die Fernmeldeverkehr-Überwachungsverordnung (FÜV) regelt die Anforderungen und die Verfahren zur technischen Umsetzung von Überwachungsmaßnahmen in Fernmeldeanlagen, die für öffentliche Weitverkehrsnetze bestimmt sind.

Die Fernmeldeverkehr-Überwachungsverordnung wurde 1995 vom Bund erlassen und legt die technischen Details für das Abhören von Telekommunikationsanlagen und -einrichtungen fest. Sie wurde 2002 durch die Telekommunikations-Überwachungsverordnung (TKÜV) ersetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Fernmeldeverkehr-Überwachungsverordnung - FÜV
Englisch:
Veröffentlicht: 13.01.2013
Wörter: 52
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: Tk-Anlage (Telekommunikationsanlage), TKÜV (Telekommunikations-Überwachungsverordnung), WAN (wide area network),