FURPS (funcionality, usability, reliability, performance, supportability)

FURPS ist ein Akronym und steht - bezogen auf die englischen Bezeichnungen - für ein bestimmtes Qualitätsmodell hinsichtlich des Software-Lebenszyklus. Dabei bedeuten:

Functionality (Funktionalität), Usability (Benutzbarkeit), Reliability (Zuverlässigkeit), Performance (Effizienz), Supportability (Wartbarkeit)

FURPS lässt sich einordnen in die Gruppe der Software-Criteria-Modells (SCM), welches allgemein gültige Regeln - sogenannte Merkmale - für den Aufbau von Software-Qualitätsmodellen festlegt. Das Modell FURPS wurde bereits 1985 von Hewlett-Packard zur Verbesserung der Produktqualität von Software entwickelt und definiert 5 Hauptmerkmale und 27 Teil-Merkmale. Deren Indikatoren sind im Wesentlichen auf Fehler und Kosten zurückzuführen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: funcionality, usability, reliability, performance, supportability - FURPS
Veröffentlicht: 06.12.2009
Wörter: 96
Tags: #Software-Technologien
Links: Akronym, Ausfallsicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Fehler, Merkmal