DS (digital signal)

Die DS-Schnittstellenhierarchie (DS-0) basiert wie die E-Übertragungsschnittstellen auf der Grundbitrate der Plesiochronous Digital Hierarchy (PDH) von 64 kbit/s (DS-0, 56 kbit/s plus 8 kbit/s). Die Bezeichnung »DS« ( Digital Signal) wird in Nordamerika verwendet, die E-Bezeichnung hingegen in Europa.


Die verschiedenen DS-Schnittstellen (DS-0, DS-1, DS-2, DS-3, DS-4) bilden eine Multiplex-Hierarchie, die auf der Grundbitrate aufbaut:

DS-0 bezeichnet einen Kanal mit einer Übertragungsrate von 64 kbit/s.

Sonet-Hierarchie mit DS-Kapazitäten

Sonet-Hierarchie mit DS-Kapazitäten

DS-1 repräsentiert 24 64-kbit/s-Übertragungskanäle, was einer Übertragungsgeschwindigkeit von 1,544 Mbit/s entspricht. Diese Übertragungsrate wird auch als Transmission-Class-1 bezeichnet, besser bekannt unter T-1. Diese Übertragungsrate ist in dem ITU-T-Standard G.733 genormt.

Die Übertragungsrate der zweiten PDH-Multiplex-Hierarchie, DS-2, beträgt 6,312 Mbit/s und ermöglicht die gemultiplexte Übertragung von vier DS-1-Kanälen mit 1,544 Mbit/s oder 96 DS-0-Kanälen mit 64 kbit/s. Diese Übertragungsrate ist bekannt unter der Bezeichnung T-2 und unter G.743 genormt.

DS-3 kann mit einer Übertragungsrate von 44,736 Mbit/s sieben DS-2-Kanäle mit 6,312 Mbit/s oder 28 DS-1-Kanäle mit 1,544 Mbit/s oder aber 672 DS-0-Kanäle mit 64 kbit/s gemultiplext über eine DS-3-Leitung übertragen. Diese Übertragungsrate ist genormt unter G.752 und auch bekannt als T-3.

DS-4 bezeichnet einen Übertragungskanal mit einer Übertragungsrate von 274,176 Mbit/s, was 4.032 DS-0-Kanälen entspricht.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DS-Übertragungsschnittstelle
Englisch: digital signal - DS
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 208
Tags: #Weitverkehrsnetze #Datenkommunikations-Schnittstellen
Links: Digitalsignal, E-Übertragungsschnittstelle, Kanal, kbit/s (Kilobit pro Sekunde), Mbit/s (Megabit pro Sekunde)