utility program

Ein Dienst- oder Hilfsprogramm ist ein systemnahes Programm, das das Betriebssystem oder die Anwendungsprogramme mit zusätzlichen Funktionen unterstützt.

Ein Dienstprogramm, Utility Program, stellt die grundlegenden Funktionen eines Datenverarbeitungssystems sicher, damit dieses die Zustände beibehalten kann, die es beispielsweise für die Umschichtungen in der Speicherbelegung, für die Aktualisierung der Programmbibliotheken, für die Testhilfen usw. benötigt.

Dienstprogramme können ergänzende und neue Funktionalitäten unterstützen und in ihren Bedienungsfunktionen in die des Betriebssystems oder der Anwendungsprogramme integriert sein, so, dass man sie nicht explizit als Hilfsprogramme erkennt. Sie können separat geladen werden oder als Hintergrundprogramm ablaufen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dienstprogramm
Englisch: utility program
Veröffentlicht: 28.03.2017
Wörter: 104
Tags: #Software
Links: Anwendungsprogramm, BS (Betriebssystem), Hilfsprogramm, Hintergrundprogramm, Programm