IEEE 802.11p
802.11p
Die Arbeitsgruppe802.11p ist aus den Aktivitäten von 802.11a entstanden und nutzt die hohe Datenrate von 54 Mbit/s im 5-GHz-Band für die Fahrzeugkommunikation. Auch bekannt als Dedicated Short Ran ... weiterlesen
gigabit home networking : G.hn
G.hn steht für GigabitHome Networking. Es ist eine vom HomeGrid-Forum erarbeitete Hochgeschwindigkeitstechnologie für Home Networking, die vom ITU-T standardisiert wurde. Im Gegensatz zu den meisten ... weiterlesen
cellular V2X : C-V2X
Bei der Kommunikation zwischen Kraftfahrzeugen, der Car-to-Car-Kommunikation (C2C, V2V), oder der Car-to-Infrastructure-Kommunikation (C2I, V2I) geht es um höchste Zuverlässigkeit und um eine Datenü ... weiterlesen
adaptive data rate : ADR
Die in Long Range WANs (LoRaWAN) eingesetzte Technik der Adaptive Data Rate (ADR) ist eine Technik zur Optimierung von Datenraten, Sendezeit und Energieverbrauch in Netzwerken. Die ADR-Technik so ... weiterlesen
Schlaglänge
stranding factor
Bei der Verseilung von symmetrischen Kabeln werden einzelne Drähte oder Drahtpaare gegeneinander verdrillt. Sie werden schraubenförmig um die Verseilungsachse gewickelt. Mit Schlaglänge oder Ganghö ... weiterlesen
Ethernet
Ethernet
Ethernet ist aus einem Projekt der Unternehmen Digital Equipment, Intel und Xerox in den siebziger Jahren hervorgegangen, das unter der Bezeichnung DIX bekannt wurde. Dieses Projekt zielte auf die g ... weiterlesen
wake-up radio : WUR
Wake-up Radio (WUR) ist ein Konzept mit dem der Energiebedarf von batteriebetriebenen WLAN-Geräten stark reduziert wird. Spezifiziert wird Wake-Up Radio von der IEEE-Arbeitsgruppe 802.11ba. Nach de ... weiterlesen
IEEE 802.11
802.11
Der 802.11-Standard für WLANs stellt sich in den verschiedenen Versionen vollkommen unterschiedlich dar, und zwar hinsichtlich der Übertragungsrate, Frequenzbereiche, Modulationsverfahren, Kanalza ... weiterlesen
reduced twisted pair Gigabit Ethernet : RTPGE
Reduced Twisted PairGigabit Ethernet (RTPGE) ist eine IEEE-Entwicklung für die Ethernet-basierte Kommunikation in Elektrofahrzeugen und industriellen Umgebungen. RTPGE ist Single-Pair Ethernet (S ... weiterlesen
power over data lines : PoDL
Power over Data Lines (PoDL) ist eine Ethernet-Technik, vergleichbar Power over Ethernet (PoE), um Power Devices (PD) in Kraftfahrzeugen, im Internet of Things (IoT) und in der Industrieautomatisier ... weiterlesen
target wake time : TWT
Target Wake Time (TWT) ist eine Aktivierungsfunktion in Funknetzen wie sie in Low Power WANs (LPWAN) nach IEEE 802.11ah aber auch in 802.11ac und 802.11ax zur Reduzierung des Energiebedarfs und da ... weiterlesen
802.11ax
IEEE 802.11ax
Mit IEEE 802.11ax wird ein WLAN standardisiert, das eine wesentlich höhere Datenrate als 802.11ac hat, nämlich über 2 Gbit/s. Wobei unter Laborbedingungen bereits Datenraten von über 10 Gbit/s und ... weiterlesen
5G Wifi
5G WiFi
Der WLAN-Standard 802.11ac arbeitet im 5-GHz-Band. Der Standard unterstützt Datenraten von mehreren Gigabit und wird in Anlehnung an die Mobilfunknetze der 5. Generation, auch als 5G WiFi bezeichn ... weiterlesen
Wendelantenne
helix antenna
Wie aus der Bezeichnung Spiral- oder Wendelantenne, Helical Antenna, hervorgeht, hat die Antenne die Form einer Spirale mit einem bestimmten Durchmesser und Spiralabstand. Zu den wichtigsten Kennwe ... weiterlesen
unshielded twisted single pair : UTSP
UTSP-Ethernet
Unshielded Twisted Single Pair (UTSP) ist eine Ethernet-Variante, die von der OPEN Alliance BroadR Reach (OABR) entwickelt wurde. Sie sollte ursprünglich in der Telekommunikation eingesetzt werden, ... weiterlesen
overlapping base station service : OBSS
Overlapping Basic Service Set (OBSS) ist ein Problem bei dem sich die Netzwerkleistung von WLANs verringert. Beim Overlapping BSS beeinträchtigen sich zwei oder mehrere dicht beieinander intstallier ... weiterlesen
Mobiles Rechenzentrum
mobile data center : MDC
Ein mobiles Rechenzentrum, Mobile Data Center (MDC), ist ein modulares, eigenständiges Rechenzentrum, das meistens in einem Container untergebracht ist und schnell bereitgestellt werden kann. Ein ... weiterlesen
Gigabit-Ethernet
Gigabit Ethernet : GbE
Die Gigabit-Ethernet-Aktivitäten werden seit 1995 in den Arbeitsgruppen 802.3z und 802.3ab bearbeitet. Gigabit-Ethernet (GbE oder 1GbE) ist ein Ethernet-Konzept mit dem eine Übertragungsrate von 1 G ... weiterlesen
Fast-Ethernet
fast Ethernet : FE
Zu Beginn der neunziger Jahre wurden mehrere Ethernet-Varianten mit Übertragungsraten von 100 Mbit/s entwickelt und von IEEE 802.3 standardisiert. Dazu gehören Fast-Ethernet (FENet) nach 100Base-T ... weiterlesen
BSS-Coloring
BSS coloring
Basic-Service-Set Coloring, BSS-Coloring, ist ein Verfahren mit dem die Basisdienste (BSS) getrennt und ohne überlappende Beeinflussungen zugewiesen werden können. Das Verfahren wurde bereits in WLA ... weiterlesen
10Base-T
IEEE 802.3 10Base-T
10Base-T ist der Teil des 802.3-Standards, der den Einsatz einer sternförmigen Verkabelungsstruktur für Ethernet erlaubt. 10Base-T spezifiziert ein CSMA/CD-Netz mit 10 Mbit/s auf UTP-Kabel mit RJ45- ... weiterlesen
one-pair Ethernet : OPEN
One-Pair Ethernet
One-Pair Ethernet (OPEN) ist eine Alternative zu Single-Pair Ethernet (SPE). Es ist eine Übertragungstechnik für Ethernet, die im Rahmen von BroadR-Reach für den Physical Layer entwickelt wurde. Mit ... weiterlesen
Industrial Ethernet
industrial Ethernet : IE
Industrial Ethernet (IE) ist die Implementierung von Ethernet in industriellen Anlagen. Anders als bei Büroanwendungen muss bei industriellen Anwendungen eine zuverlässige Echtzeitfähigkeit gewährle ... weiterlesen
BroadR-Reach
BroadR Reach
Ethernet bietet Bandbreiten wie sie in der Automotive-Technik für Fahrerassistenzsysteme und In-Vehicle Infotainment (IVI) benötigt werden. Diesen Anforderungen wird BroadR-Reach gerecht, ein Ethern ... weiterlesen
Automotive-Ethernet
automotive Ethernet
Automotive Ethernet ist eine Kommunikationsstruktur für die Automotive-Technik. Bedingt durch die steigende Anzahl an Einzelsystemen wie dem Bordnetz, den Fahrerassistenzsystemen, den Systemen für ... weiterlesen
100Base-T1
IEEE 802.3 100Base-T1
100Base-T1 ist eine Ethernet-Schnittstelle für 100 Mbit/s, die mit einpaarigem UTP- oder STP-Kabel arbeitet: Single-Pair Ethernet (SPE). Die Schnittstelle basiert auf BroadR-Reach und wurde von de ... weiterlesen
100Base-T
IEEE 802.3 100Base-T
100Base-T wurde als IEEE 802.3u zu Beginn der 90er Jahre ein IEEE-Standard, der im Wesentlichen auf den Technologien von 10Base-T basiert. 100Base-T, bekannt als Fast Ethernet, kennt mehrere Variant ... weiterlesen
SPE-Verkabelung
SPE cabling
Die SPE-Verkabelung, Single-Pair Ethernet (SPE), setzt auf den VerkabelungsstandardISO/IEC 11801 und auf den europäischen StandardEN 50173. Er wird in Anhängen zu diesen Standards beschrieben. Der ... weiterlesen
single pair Ethernet : SPE
Single-Pair Ethernet
Single Pair Ethernet (SPE) ist eine besonders einfache und robuste Verkabelung, die in der Automotive-Technik, im Industrial Ethernet und der Industrieautomation eingesetzt wird. Die SPE-Technik b ... weiterlesen
mechanical, ingress, climatic, electromagnetic : MICE
MICE-Konzept
Datenkabel und Datenstecker in industriellen Anwendungen werden nicht nur nach elektrischen und übertragungsspezifischen Eigenschaften ausgewählt, sondern auch nach den Isolierwerkstoffen und den da ... weiterlesen
Line-Out-Ausgang
line-out
Ein Line-Out-Ausgang ist wie ein Line-In-Eingang eine Audioschnittstelle von Soundkarten und Audiogeräten. Line-Out ist das Ausgangssignal für Kopfhörer, Aktivboxen, Magnetbandgeräte oder andere Auf ... weiterlesen
IEEE 802.3
802.3
Der älteste Arbeitskreis des 802-Projektes ist der CSMA/CD-Arbeitskreis. Er definiert die Normen entsprechend dem von der DIX-Gruppe vorgeschlagenen ZugangsverfahrenCSMA/CD. Zentrales Thema dieses ... weiterlesen
IEC 63171
IEC 63171
Der IEC-Standard IEC 63171 befasst sich mit der Standardisierung der Verbindungstechnik von Single-Pair Ethernet (SPE). In dem Standard werden Basisinformationen und Prüftechniken behandelt und es ... weiterlesen
high performance parallel interface : HIPPI
High PerformanceParallel Interface (HIPPI) entstand im Umfeld von Supercomputern und stellt eine schnelle Punkt-zu-Punkt-Verbindung mit Datenraten von 800 Mbit/s im Duplex-Betrieb und 1.600 Mbit/s ... weiterlesen
10Base-T1
IEEE 10Base-T1
10Base-T1 ist eine Ethernet-Schnittstelle für 10 Mbit/s, die mit einpaarigen UTP- oder STP-Kabel arbeitet. Das Konzept ist Single-Pair Ethernet (SPE) und wird in Automotive-Ethernet und in der Indus ... weiterlesen
1000Base-T1
IEEE 802.3 1000Base-T1
1000Base-T1 ist eine GbE-Schnittstelle, die von IEEE 802.3bp für die Automotive Ethernet und für Industrieanwendungen entwickelt wurde. Wie 10Base-T1 und 100Base-T1 gehört 1000Base-T1 zu dem Konzept ... weiterlesen
MultiGigBase-T1
IEEE MultiGigBase-T1
Im Rahmen der Entwicklung von Single-Pair Ethernet (SPE) gibt es Bestrebungen, die derzeit standardisierten Übertragungsraten von 1 Gbit/s, die von der ArbeitsgruppeIEEE 802.3bp bearbeitet wird, auf m ... weiterlesen
Web-Browser
web browser
Das englische Wort Browse bedeutet so viel wie "in einem Buch schmökern". Auf den technischen Begriff adaptiert, der als Web-Browser bekannt ist, bedeutet das im InternetSurfen. Es handelt sich um e ... weiterlesen
Textklassifikation
text classification
Textklassifikation ist eine Klassifizierung. Sie befasst sich mit der inhaltlichen Analyse von Texten, um diese bestimmten vordefinierten Klassen zuzuordnen, die nach inhaltlichen Merkmalen und Au ... weiterlesen
Objektspeicher
object storage
Objektspeicherung ist eine Speicherinfrastruktur mit der unstrukturierte Daten in Form von Objekten verwaltet werden, die nicht hierarchisch in Ordnern organisiert sind. Im Gegensatz dazu werden Dat ... weiterlesen
Nero Digital
Nero digital
Nero Digital ist ein Videocodec für Videokompressionen und Audiokompressionen von hoher Qualität. Nero Digital arbeitet standardkonform mit MPEG-4 und unterstützt beide Kompressionsarten mit jewei ... weiterlesen
Klassifizierung
classification
Die Klassifizierung fasst Objekte mit bestimmten charakteristischen Merkmalen in Klassen zusammen. Die charakteristischen, klassenbildenden Merkmale können aus dem Ordnungsbegriff der Klassen erkenn ... weiterlesen
Inmarsat-Dienst
Inmarsat service
Inmarsat ist ein weltweites Zweiweg-Satelliten-Kommunikationssystem, das die Datenübertragung mittels Satellitenübertragung zwischen festen und mobilen Netzen überall auf der Welt gestattet. Inmarsa ... weiterlesen
Datenblock
data block
Der Begriff Datenblock oder Block wird in unterschiedlichem Kontext verwendet. So in der Datenübertragung, in der Speichertechnik und in der Software. In der Datenübertragung ist ein Datenblock, auc ... weiterlesen
Dateispeicher
file storage
In einem Dateispeicher, File Storage, werden die Daten hierarchisch in Dateien und Ordnern abgelegt. Die Wiederherstellung der Daten erfolgt in gleicher Art und Weise. Der Zugriff auf die Daten erfo ... weiterlesen
common Internet file system : CIFS
Das Common Internet File System (CIFS) ist die Variante des SMB-Protokolls, ServerMessage Block, die mit NetBIOS over TCP/IP (NBT) arbeitet. CIFS wurde von Microsoft als offenes Protokoll deklarie ... weiterlesen
Blockspeicher
block storage
Bei der Blockspeicherung werden die Daten in gleichgroße Datenblöcke unterteilt und jeder mit einer eigenen Adresse versehen. Die Datenblöcke der Blockspeicherung werden im Gegensatz zum Dateispeich ... weiterlesen
broadband global area network : BGAN
Broadband Global Area Network (BGAN) ist ein weltweites, Satelliten-gestütztes Kommunikationssystem für mobile Sprach- und Datenübertragung. BGAN ist ein Inmarsat-Dienst mit GEO-Satelliten, die mi ... weiterlesen
yellow page : YP
Gelbe Seite
Yellow Pages (YP) sind vergleichbar mit Telefonbüchern, in denen Mitarbeiter eines Unternehmens Wissensinformationen ablegen, auf die andere Mitarbeiter zugreifen können. Yellow Pages werden im Wiss ... weiterlesen
Web-Client
web client
Ein Web-Client steht für die Anwenderseite des Webs; die Anbieterseite bildet der Web-Server auf den der Web-Client zugreifen kann. Web-Client, der den Web-Browser bildet, und Web-Server kommunizier ... weiterlesen
Surfen
surfing
Im Kontext von itwissen.info geht es bei dem Begriff Surfen um das Internetsurfen. Es handelt sich dabei um das aufeinander folgende Aufrufen von Webseiten. Der ausführende Internetnutzer wird Surfe ... weiterlesen
Schwarz
black
Schwarz ist in der Farbdarstellung die unbunte Farbe, die vollständig absorbiert und kein Licht reflektiert. Sie ist unbunt, hat keine Leuchtdichte und repräsentiert den niedrigsten Wert in der Gr ... weiterlesen
request : REQ
Anfrage
Request (REQ) ist eine von vier von der Open Systems Interconnection (OSI) definierten Dienstprimitiven im Dienstleistungsmodell zwischen den Dienstleistungsanwender und dem Dienstleistungsanbieter. ... weiterlesen
Relationale Datenbank
database, relational
Relationale Datenbanken sind auf ein Datenbankmodell nach E. F. Codd, einem Mitarbeiter des IBM-Forschungsinstituts in San Jose, CA, zurückzuführen. Dieser hatte 1970 "A Relational Model for Large S ... weiterlesen
Polarisationsfilter
polarization filter
Polarisationsfilter, kurz Polfilter, sind Lichtfilter in denen das Licht polarisiert wird und die daher nur Lichtwellen einer bestimmten Schwingungsebene passieren lassen. Streulicht, das in mehrere ... weiterlesen
lean web automation : LWA
Lean WebAutomation (LWA) ist ein Ansatz für Nutzung von bekannten Webtechnologien für die verteilte Automation über das Internet oder Intranets. Bei der Lean Web Automation werden die Daten von Ak ... weiterlesen
Java Plug-In
Java plug-in
Die Java Plug-in-Technologie ist Bestandteil der Java Runtime Environment (JRE) und ermöglicht die Verbindung einer Java Virtual Machine (JVM) mit einem Browser. Dieser bekommt dadurch die Möglichke ... weiterlesen
Intensitätsmodulation
intensity modulation : IM
Die Intensitätsmodulation (IM) ist eine in optischen Übertragungssystemen benutzte Lichtmodulation bei der sich die Intensität eines Licht- oder Laserstrahls im Rhythmus des Modulationssignals änder ... weiterlesen
indication : IND
Indication (IND) ist einer von vier von der Open Systems Interconnection (OSI) definierten Dienstprimitiven im Dienstleistungsmodell zwischen einem Dienstanwender, einem Client, und dem Dienstanbiet ... weiterlesen
faked user interface : FUI
Mit einem Faked User Interface (FUI) werden Interessenten von Webseiten zu Aktionen verleitet. Die FUI-Interfaces sind als Pseudo-Fenster ausgeführt und unterscheiden sich nicht von den Windows-Fens ... weiterlesen
Datentransformation
data transformation
Bei der Datentransformation geht es um die Umwandlung eines Datenformats in ein anderes. Häufig geht eine Datentransformation von Rohdaten aus, die mittels Konvertierung in ein anwendungsspezifische ... weiterlesen
Data Mining
data mining
Data Mining ist eine intelligente Anwendung von Data Warehouse. Es handelt sich dabei um einen Prozess, bei dem aus einem sehr großen Datenbestand unternehmensrelevante Informationen selektiert werd ... weiterlesen
confirmation : CONF
Bestätigung
Die Bestätigung, Confirmation (CONF), gehört zu den Dienstelementen, auch Dienstprimitive genannt, der Schichten des OSI-Referenzmodells. Sie dient dem Dienstleitungsanbieter als Bestätigung für einen ... weiterlesen
common name resolution protocol : CNRP
URL-Adressen sind entweder äußerst kryptisch mit vielen Sonderzeichen oder aber so kompliziert, dass man sich diese Webseiten-Adressen nicht merken kann. Zur Lösung dieses Problems gibt es verschied ... weiterlesen
Client
client
PC-Netze sind in der Regel in Client-Server-Technik aufgebaut. Sie haben lediglich zwei unterschiedliche Geräteklassen: Clients und Server. Die Clients sind die Arbeitsplatzrechner der Nutzer. Sie n ... weiterlesen
Batteriekapazität
battery capacity
Die Batteriekapazität ist die Energie, die eine wiederaufladbare Batterie aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben kann. Die Batteriekapazität ist ein Kennwert für Elektrofahrzeuge, für Smartphones u ... weiterlesen
Virtuelle Bandbibliothek
virtual tape library : VTL
Virtuelle Bandbibliotheken, Virtual Tape Libraries (VTL), kombinieren die Vorteile des schnellen Disk-Backup mit dem kostengünstigeren, langfristigen Tape-Backup und eignen sich für das Restoring ... weiterlesen
UV-Filter
UV filter
Ultraviolett-Filter oder UV-Filter sind optische Filter, die UV-Licht durchlassen. Sperren sie das UV-Licht, dann handelt es sich um UV-Sperrfilter oder UV Cut Filter. Eingesetzt werden UV-Filter in ... weiterlesen
Unified Storage
unified storage
Mit einem Unified Storage System, auch als Multiprotokoll-Speicherung bezeichnet, können Dateien und Anwendungen von einem Computer aus verwaltet und ausgeführt werden. Ein solches System kann Daten ... weiterlesen
ultra high frequency : UHF
UHF-Bereich
Der UHF-Frequenzbereich (Ultra High Frequency) reicht von etwa 300 MHz bis 3 GHz. Der entsprechende Wellenlängenbereich ist der Dezimeterwellenbereich und hat Wellenlängen zwischen 1 m und 10 cm. ... weiterlesen
Solid-State-Drive
solid state drive : SSD
Während bei der klassischen, magnetisch arbeitenden Festplatte, der Hard Disk Drive (HDD), die Daten auf der magnetisierbaren Oberfläche des Speichermediums gespeichert werden, arbeiten Solid Stat ... weiterlesen
right hand circular polarisation : RHCP
Elektromagnetische Wellen breiten sich im Raum unipolarisiert aus, sie haben keine festgelegte Schwingungsebene. Erst durch Polarisation wird eine bestimmte Schwingungsebene festgelegt. Eine Polari ... weiterlesen
Optischer Filter
optical filter
Optische Filter sind Wellenleiterkomponenten, die in optischen Netzen und in der Fotografie eingesetzt werden. Mit ihnen können aus einem Wellenlängengemisch einzelne Wellenlängen oder Polarisations ... weiterlesen
Licht
light
Licht ist eine elektromagnetische Strahlung im sichtbaren Wellenlängenbereich zwischen 380 nm (Blau) und 780 nm (Rot). Licht ist charakterisiert durch die Farbtemperatur, in der sich der Farbton, al ... weiterlesen
left hand circular polarisation : LHCP
Elektromagnetische Wellen breiten sich im Raum unipolarisiert aus, sie haben keine festgelegte Schwingungsebene. Erst durch Polarisation wird eine bestimmte Schwingungsebene festgelegt. Eine Polari ... weiterlesen
Kollaborationsdiagramm
collaboration diagram
Ein Kollaborationsdiagramm ist ein funktionales Diagramm, aus dem die Zusammenhänge, die Funktionalitäten, das Verhalten und die Beziehungen der verschiedenen Beteiligten hervorgehen. Es hat Ähnlich ... weiterlesen
Kollaboration
collaboration
Kollaboration ist die kooperative Zusammenarbeit von Projektgruppen, Mitarbeitern, Unternehmen und deren Zulieferern und Partnern zur Optimierung der Wertschöpfungskette. Zur Kollaboration gehören die ... weiterlesen
Infrarotfilter
infrared filter : IR-Filter
Infrarotfilter oder IR-Filter sind optische Filter, die Infrarotlicht passieren lassen. Daneben gibt es die IR-Sperrfilter oder IR Cut Filter, die Infrarotlicht sperren. Beide Filtertypen werden in ... weiterlesen
isolated gate FET : IGFET
Der Isolated Gate FET (IGFET) unterscheidet sich von anderen Feldeffekttransistoren dadurch, dass er eine isolierende Schicht zwischen Gate und dem Source-Drain-Kanal hat. Die Leitfähigkeit des Stro ... weiterlesen
ID000-Karte
ID000 card
Beispiel einer SIM-Karte im ID000-Format, Foto: UMTSLink ID000 ist ein Größenformat für Smartcards, das u.a. als SIM-Karte in Handys und Smartphones oder für Internet-Downloads eingesetzt wird. ID ... weiterlesen
Farbfilter
color filter
Farbfilter sind optische Filter, die Helligkeitssignale in ihre Farbanteile zerlegen. Je nach Einsatz kann es sich bei Farbfiltern um großflächige farbige Glasscheiben handeln, die als Farbrad in Pr ... weiterlesen
Deduplizierung
deduplication : DeDup
Bei der Deduplizierung, Deduplication (DeDup), oder Daten-Deduplizierung, Data Deduplication (DDD), geht es darum, mehrfach bearbeitete und gespeicherte Dateien, die redundant sind oder sich nur ger ... weiterlesen
converged secondary storage
Konvergierter Sekundärspeicher
Konvergierter Sekundärspeicher, Converged Secondary Storage, ist ein Ansatz einer Converged Infrastructure (CI) bei Backup-Systemen. Es bildet eine Plattform aus Sicherheitselementen für den Datensc ... weiterlesen
Tonträger
audio carrier
Beim Fernsehen werden Ton und Bild mit unterschiedlichen Modulationsverfahren moduliert und gemeinsam übertragen. Damit das Tonsignal keine Interferenzen im Fernsehbild hervorruft, wird das Audios ... weiterlesen
Seitenbeschreibungssprache
page description language : PDL
Bei einer Seitenbeschreibungssprache, Page Description Language (PDL), handelt es sich um eine Programmiersprache mit der Inhalte von gedruckten Seiten aber auch ihr Umbruch und das Layout beschrieb ... weiterlesen
Rundfunk : Rf
broadcasting
Rundfunk ist die funktechnische Übertragung von Audio. Es ist eine unidirektionale Broadcast-Übertragung von einem Sender zu allen Empfangseinrichtungen, den Rundfunkempfängern oder Radios. Die Über ... weiterlesen
Online-Geldbörse
online wallet
Online Wallet ist eine Sammelbezeichnung für digitale Zahlungssysteme. Solche Systeme werden auch mit E-Wallet, Online-Geldbörse, Digital Wallet oder Cyber-Wallet bezeichnet. Beispiele für Online-Z ... weiterlesen
MPEG-Surround
MPEG surround
Für den Surroundklang gibt es einige Audiodateiformate, die sich durch eine hohe Audioqualität und hervorragende Trennung der einzelnen Kanäle auszeichnen. Dazu gehören Dolby Digital und Digital T ... weiterlesen
MPEG-4
MPEG-4
Bei MPEG-4 handelt es sich um einen von MPEG im Jahre 1998 entwickelten und von ISO/IEC verabschiedeten Standard ISO/IEC 14496. Die rückwärtskompatible Version 2 von MPEG-4 wurde im Jahre 2000 verab ... weiterlesen
MPEG-2
MPEG-2
Der 1994 verabschiedete MPEG-Standard MPEG-2, ISO/IEC 13814, eignet sich für die Übertragung von Bewegtbild in Standard-Fernsehqualität und Studioqualität mit mehreren Tonkanälen. Diese Fernsehstand ... weiterlesen
MPEG-1
MPEG-1
Der 1992 verabschiedete MPEG-Standard MPEG-1 ist ein integrierter Standard zur Speicherung von Video und Audio auf einer Compact Disc (CD) mit einer Datenrate von 1,5 Mbit/s. MPEG-1 arbeitet mit e ... weiterlesen
M-Payment
mobile payment : mPayment
Mobile Payment (M-Payment) ist eine elektronische Zahlungsform unter Verwendung von mobilen Endgeräten. Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones erlangt das M-Payment eine zunehmend höhere Be ... weiterlesen
meridian lossless packing : MLP
MLP-Kompression
Meridians Lossless Packing (MLP) ist eine von der Firma Meridian Inc. entwickelte verlustfreie Audiokompression für Mehrkanalton, das als Quasi-Standard für DVD-Audio gilt. Das MLP-Verfahren ist ... weiterlesen
Graustufe
grayscale
In Grafikprogrammen und in der Videotechnik spielt die monochromatische Linearität eine wesentliche Rolle. Diese Darstellungsform umfasst Schwarz-Weiß-Darstellungen bei denen der Grauwert verschiede ... weiterlesen
Google Wallet
Google wallet
Google Wallet bedeutet übersetzt Google Geldbörse. Es ist ein digitales Zahlungssystem von Google für das Mobile Payment, das mit Smartphones und Tablets genutzt werden kann. Um die digitalen Zahl ... weiterlesen
Google Pay
Google pay
Google Pay ist ein Digitales Zahlungssystem von Google, das unter dem NamenAndroid Pay startete und später umbenannt wurde. Google Pay unterstützt das Mobile Payment (M-Payment) mit Android-Smartpho ... weiterlesen
Google
Google
Google ist eine der weltweit größten und bekanntesten Internet-Suchmaschinen der Welt und in den meisten Ländern der Marktführer. Google wurde von Larry Page und Sergey Brin während ihrer Zeit als D ... weiterlesen
Echounterdrückung
echo suppression : ES
In der Übertragungstechnik werden ankommende Signale beim Empfänger als Echos reflektiert. Dabei überlagern sich die Echos der empfangenen Signale mit den eigenen Sprachsignalen. Durch die Überla ... weiterlesen
draft proposal : DP
Vorschlagsentwurf
Ein Draft Proposal (DP) ist ein ISO-Standardisierungsdokument, das im Standardisierungsprozess einen gewissen Status repräsentiert. Es ist ein registriertes und nummeriertes Dokument, das keine endg ... weiterlesen
Dolby-Surround
dolby surround : DS
Neben Dolby-Digital gibt es als weitere Mehrkanaltechnik mit Dolby-Surround (DS) eine Technik für Surroundklang. Bei diesem von den Dolby Laboratories entwickelten Verfahren handelt es sich um ein W ... weiterlesen