Tag-Übersicht für Lichtwellenleiteraufbau

Verwandte Tags: #Lichtwellenleiter
48 getagte Artikel
Aramidgarn
aramid fiber
Aramidgarn ist ein Polyamid, das um Lichtwellenleiterbündel angeordnet ist und als Zugentlastung zum Schutz der Lichtwellenleiter dient. Wegen des außerordentlich geringen Durchmessers und der da ... weiterlesen
Beschichtung
coating
Der Begriff Beschichtung wird in Fertigungsverfahren der Dünnschichttechnik, von Lichtwellenleitern, Magnetbändern, Compact Discs (CD) oder optischen Komponenten benutzt, aber auch für die Kupferkas ... weiterlesen
Blindader
blind fiber
Aufbau eines LwL-Kabels mit Blindader Blindadern sind Kunststoffhüllen in dem Durchmesser normaler Glasfaserhüllen, die allerdings keine Glasfaser enthalten. Sie werden in Bündeladern eingesetzt und ... weiterlesen
Bündelader
multifiber loose buffer
Die Bündelader ist ein Glasfaserkabel bei dem mehrere Glasfasern gemeinsam von einer Plastikröhre lose umhüllt. Die Umhüllung kann aus einer oder mehreren Schichten gleicher oder verschiedener Kunst ... weiterlesen
Crimp-Spleiß
crimp splice
Der Crimp-Spleiß ist eine mechanische Verbindung zweier Lichtwellenleiter. Er wird auch als mechanischer Spleiß oder NENP-Spleiß, no-epoxy no-polish (NENP), bezeichnet und findet seinen Einsatz vo ... weiterlesen
double clad fiber : DCF
Eine Double Clad Fiber (DCF) ist eine Glasfaser, die aus einem Kernglas und zwei Mantelgläsern besteht: Dem inneren Mantelglas, das das Kernglas umschließt, und dem äußeren Mantelglas, das das inner ... weiterlesen
DCF-Faser
dispersion compensating fiber : DCF
Die Dispersion Compensating Fiber (DCF) wird zur Dispersionskompensation von konventionellen Glasfasern eingesetzt. Werden konventionelle Fasern im 1.550-nm-Bereich verwendet, muss bei längeren Stre ... weiterlesen
DSF-Faser
dispersion shifted fiber : DSF
Um Signalverfälschungen, die bei der Übertragung über längere Lichtwellenleiterstrecken durch optische Verstärker und Dispersion entstehen, zu kompensieren, wurden mehrere Monomodefasern mit speziel ... weiterlesen
Einblastechnik
blow in fiber
Das Einblasen ist ein spezielles Verfahren für die nachträgliche Verlegung von LwL-Kabeln. Zu diesem Zweck werden bei der Kabelverlegung Leerrohre verlegt, in die LwL-Adern mit Druckluft eingeblasen ... weiterlesen
Fusions-Spleiß
fusion splice
Die mit der Fusions-Spleißtechnik hergestellte feste Verbindung von zwei Lichtwellenleitern, wird auch als Lichtbogen-Spleißtechnik oder als thermische Spleißtechnik bezeichnet. Generell wird bei di ... weiterlesen
Glasfaser
glass optical fiber : GOF
Glasfasern, Glass Optical Fiber (GOF), sind Übertragungsmedium für die Datenkommunikation. Während die Bezeichnung Lichtwellenleiter lediglich aussagt, dass Licht in einem optischen Leiter übertrage ... weiterlesen
Gradientenfaser
gradient index fiber : GIF
Der Gradientenindex (GI) ist der Brechungsindex einer Glasfaser. Beim Gradientenindex nimmt der Brechungsindex kontinuierlich mit der Entfernung von der Mittelachse zu, er ändert sich stetig über di ... weiterlesen
HCS-Faser
hard clad silica : HCS
Hard Clad Silica (HCS) ist eine Glasfaser, die speziell für den robusten industriellen Einsatz entwickelt wurde. Die HCS-Faser ist im Gegensatz zu anderen 62,5-µm-Fasern mit konventioneller Beschich ... weiterlesen
HPCF-Faser
hard polymer clad silica fiber : HPCF
Eine HPCF-Faser (Hard Polymer Clad Silica Fiber) ist ein Lichtwellenleiter, bei dem der optische Kern aus Quarzglas ist und der optische Mantel durch eine speziell patentierte Kunststoffschicht gebild ... weiterlesen
Hohlader
single fiber loose buffer
Bei der Hohlader besteht der Sekundärschutz aus einem Röhrchen, in dem eine oder mehrere Fasern liegen. Dies führt zu einem optimalen Schutz der Faser gegenüber Querkräften. Die Querkräfte werden vo ... weiterlesen
Hollow-Core-Faser
hollow-core fiber
Die Hollow-Core-Faser ist eine Microstructure Optical Fiber (MOF), die sich im Aufbau von den konventionellen Lichtwellenleitern unterscheidet. Anstelle des Kernglases benutzt die Hollow-Core-Faser fü ... weiterlesen
Indexpaste
index paste
Indexpaste dient dazu, die Reflexionen zwischen LwL-Leitern in LwL-Steckverbindungen zu vermeiden. Bei der Indexpaste handelt es sich um ein transparentes Gel, das die gleichen Brechungseigenschafte ... weiterlesen
Justierverfahren
alignment technique
Funktion des Schneidens und der Alignment-Technik Das Justierverfahren dient dem genauen Einrichten der Enden eines Lichtwellenleiters vor dem Spleißen. Bei der Justierung werden die Enden der bei ... weiterlesen
Kernglas
fiber core
Bei der Herstellung von Lichtwellenleitern entsteht eine Glasfaser, die aus zwei konzentrisch angeordneten Glasarten mit unterschiedlichen Brechungsindizes besteht. Das innere Glas ist das Kernglas, ... weiterlesen
Klebe-Spleiß
adhesion splice
Der Klebespleiß ist, wie der Name sagt, eine nicht lösbare Verbindungstechnik für Lichtwellenleiter, basierend auf der Verklebung der beiden Faserenden. Klebespleiß Bei diesem Spleiß werden die Fase ... weiterlesen
Kompaktader
loose tube fiber
Die Kompaktader ist eine konstruktive Bauform von Lichtwellenleitern. Bei diesem Lichtwellenleiter ist die Sekundärbeschichtung nicht fest mit der Faser verbunden, sondern umhüllt den Lichtwellenleite ... weiterlesen
Lichtwellenleiter : LwL
fiber optics : FO
Der Lichtwellenleiter (LwL), Fiber Optics (FO), ist in DIN 47002 und VDE 0888 genormt und besagt, dass es sich um einen Leiter handelt, in dem moduliertes Licht übertragen wird. Der LwL kann aus Gla ... weiterlesen
LwL-Adern
fibers
Alle Lichtwellenleiter haben eine Sekundärbeschichtung. Diese bildet zusammen mit dem Lichtwellenleiter die LwL-Ader. Je nachdem, ob der Lichtwellenleiter kompakt mit der Umhüllung verbunden ist, ob ... weiterlesen
LwL-Außenkabel
outdoor fibers
LwL-Außenkabel sind Kabel, deren Spezifikationen so ausgelegt sind, dass alle Anforderungen, die eine Außenverlegung mit sich bringt, erfüllt werden. Außenkabel zeichnen sich durch ihren robusten Au ... weiterlesen
LwL-Innenkabel
indoor fibers
LwL-Innenkabel eignen sich wegen ihrer Eigenschaften nur für die Innenverlegung. Diese Kabel können gleichermaßen in der Gebäudeverkabelung eingesetzt werden als auch in der Etagenverkabelung. Wicht ... weiterlesen
LwL-Kabel
fiber optic cable
Ein LwL-Kabel besteht aus einem oder mehreren Lichtwellenleitern, die in einem gemeinsamen Kabelmantel untergebracht sind und durch diesen geschützt werden. Es gibt sie für die verschiedensten Anwen ... weiterlesen
multicore glass optical fiber : MC-GOF
Die Multicore Glass Optical Fiber (MC-GOF) ist eine flexible Vielkern-Glasfaser, die in der Automotive-Technik und in Heimnetzen eingesetzt werden kann. Es handelt sich um ein Glasfaserbündel, das i ... weiterlesen
multicore fiber : MCF
Eine Multicore Fiber (MCF) ist ein Lichtwellenleiter, der mehrere mikrofeine Faserkerne hat. Er gehört zu der Gruppe der Microstructure Optical Fiber (MOF) und kann gleichzeitig unterschiedliche Inf ... weiterlesen
Mantelglas
cladding
Als optischer Mantel oder als Mantelglas wird in Lichtwellenleitern die Glasschicht bezeichnet, die das innere Glas, das Kernglas, umgibt. In Quarz/Quarz-Fasern sind Kernglas und Mantelglas aus Quar ... weiterlesen
Monomodefaser
single mode fiber : SMF
Die Monomodefaser, auch Einmodenfaser genannt, ist ein Lichtwellenleiter mit Stufenindex-Profil, bei dem durch ein sehr kleines Kernglas mit einem Durchmesser von 9 µm (8,3 µm) das Licht praktisch n ... weiterlesen
Multimodefaser
multimode fiber : MMF
Wie die Bezeichnung Multimode Fiber (MMF) erkennen lässt, tragen bei diesem Lichtwellenleiter mehrere Moden zur Signalübertragung bei, d.h. die Lichtstrahlen werden an der Grenzschicht zwischen Kern ... weiterlesen
NDSF-Faser
non dispersion shifted fiber : NDSF
Die Non Dispersion Shifted Fiber (NDSF) ist eine von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) in der Empfehlung G.652 standardisierte Monomodefaser mit spezieller Dotierung. Bei dieser Faser wird ... weiterlesen
NZDSF-Faser
non zero dispersion shifted fiber : NZDSF
Bei der Übertragung mit Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) führen nichtlineare Dispersionen zu Interferenzen und Vierwellen-Mischungen zwischen den Lichtsignalen. Aus diesem Grund müssen ... weiterlesen
New Fiber
new fiber
Mit New Fiber werden Lichtwellenleiter bezeichnet, die sich durch ein hohes Bandbreitenlängeprodukt auszeichnen. Diese hochreinen Gradientenfasern mit Bandbreitenlängenprodukten von bis zu 10 GHz ... weiterlesen
outside vapor deposition : OVD
OVD-Verfahren
Die Outside Vapor Deposition Method (OVD) ist ein Lichtwellenleiter-Herstellungsverfahren, bei dem auf der Außenfläche eines sich drehenden Glasstabes eine andere Glassorte mit anderem Brechungsinde ... weiterlesen
PCF-Faser
plastic cladding silica fiber : PCF
Bei der PCF-Faser (Plastic Cladding Silica Fiber) handelt es sich um einen hybriden Lichtwellenleiter, der den Stufenfasern zuzuordnen ist. Bei dem Plastic Cladding Silica Fiber ist, wie die Bezeich ... weiterlesen
PCS-Faser
polymer cladding silica : PCS
Bei der Polymer Cladding Silica (PCS) handelt es sich um einen hybriden Lichtwellenleiter, der den Stufenfasern zuzuordnen ist. Der Polymer Cladding Silica Fiber ist aus Quarzglas und Kunststoff. ... weiterlesen
Plastikfaser
all plastic fiber : APF
All Plastic Fiber (APF) ist eine Plastikfaser. Der Hauptunterschied zur Glasfaser ist die relativ hohe Dämpfung, da die Lichtübertragung in Kunststoff stattfindet. Daher eignen sich Plastikfasern nur ... weiterlesen
Polymerfaser
plastic optical fiber : POF
Die optische Polymerfaser (POF) ist eine All Plastic Fiber (APF). Sie besteht aus einem transparenten polymeren Kern- und Mantelmaterial, das einen geringeren Brechungsindex aufweist als das Kernmat ... weiterlesen
Primärbeschichtung
primary coating
Die Primärbeschichtung ist eine Schutzschicht der Glasfaser aus Acrylat, die direkt bei der Fertigung auf die Faser aufgebracht und mit UV-Licht ausgehärtet wird. Aufbau der Glasfaser mit Kern- und ... weiterlesen
Quarzglas
fused silicon glass
Quarzglas ist reines Siliziumdioxid (SiO2) in amorpher, also nichtkristalliner Form, das in Halbleitern und in der optischen Übertragungstechnik eingesetzt wird. Der Schmelzpunkt von Quarzglas liegt ... weiterlesen
Schrägschliffkopplung
angled polish
Die Schrägschliffkopplung ist ein Verfahren, mit dem die Lichtenergie zwischen zwei Lichtwellenleitern mit möglichst geringen Verlusten und einer extrem hohen Rückflussdämpfung, die bei über 60 dB l ... weiterlesen
Sekundärbeschichtung
secondary coating
Die Sekundärbeschichtung ist eine zweite Schutzschicht für Glasfasern, die als Hauptbeschichtung dient. Bei dieser Beschichtung handelt es sich um eine Schutzhülle aus einer Kunststoffkombination, d ... weiterlesen
Spleiß
splice
Der Begriff Spleiß wird in ITWissen als Verbindungstechnik für Lichtwellenleiter behandelt. Ein Spleiß stellt in diesem Kontext eine nicht lösbare Verbindung zwischen zwei Lichtwellenleitern dar. Be ... weiterlesen
Stufenfaser
step index fiber : SIF
Die Stufenfaser, Step Index Fiber (SIF), hat ihren Namen durch das stufenförmige Ansteigen der Brechzahl vom Kernglas zum Mantelglas. Bei diesem Lichtwellenleiter ist der Brechungsindex innerhalb ... weiterlesen
Stützelement
supporting element
Das Stützelement ist ein nichtleitendes, relativ starres Kunststoffelement, das sich meistens in axialer Richtung in der Kabelmitte von Bündeladern befindet. Es dient dazu das Kabel gegen mechanisch ... weiterlesen
Vollader
tight buffered cable
Die Bezeichnung Vollader oder Festader kennzeichnet den konstruktiven Aufbau eines Lichtwellenleiters. Dieser zeichnet sich durch einen geringen Durchmesser aus, weil die beiden Beschichtungen, die ... weiterlesen
Übertragungsmedium
transmission medium
Übertragungsmedien, TransmissionMedium, sind Einrichtungen zur Übermittlung von Informationen. Als Medien können feste, flüssige und gasförmige Materialien benutzt werden. Typische Übertragungsmed ... weiterlesen