Tag-Übersicht für ATM-Komponenten

Verwandte Tags: #ATM, B-ISDN
20 getagte Artikel
ATM inverse multiplexer : AIM
ATMInverse Multiplexer (AIM) bezeichnete früher einen inversen Multiplexer in ATM. Da die Bezeichnung "ATM Inverse Multiplexer" mit einer bekannten Produktbezeichnung identisch ist, wird sie nicht m ... weiterlesen
ATM inverse multiplexing : AIMUX
Das ATM Inverse Multiplexing (AIMUX) ist eine Komponente, die die Kommunikation mehrerer T1- und E1-Leitungen in einer Breitband-Übertragungseinrichtung für die Übertragung von ATM-Zellen kombiniert ... weiterlesen
ATM subscriber access multiplexer : ASAM
Ein ATM Subscriber Access Multiplexer (ASAM) ist ein Multiplexer eines Vermittlungsamtes (CO), der mehrere DSL-Ports mit verschiedenen Netzwerkschnittstellen unterstützt. Der ASAM sendet und empfäng ... weiterlesen
ATM-Schalteinheit
ATM switching unit
ATM-Schalteinheiten sind Vermittlungsstellen von ATM-Zellen. Da diese eine konstante Größe aufweisen, wird in den ATM-Switches eine parallele Architektur genutzt, die Durchsatzraten im Giga- und T ... weiterlesen
B-ISDN terminal adapter : B-TA
Endgeräteanpassung für B-ISDN
Terminal-Adapter (B-TA) sind Adapter im Teilnehmerbereich des B-ISDN. Die Funktionsgruppen von B-ISDN Sie ermöglichen Endgeräten nach TE-2 oder B-TE2, also Geräten, die entweder nicht breitbandfähig ... weiterlesen
broadband terminal equipment : B-TE
Endeinrichtung für B-ISDN
Hinter der Bezeichnung BroadbandTerminal Equipment (B-TE) verbirgt sich die Spezifikation für die Endeinrichtung im B-ISDN. B-TE wurde ebenso wie B-NT (Network Termination) und B-TA (Terminal Adapte ... weiterlesen
broadcast and unknown server : BUS
Vom ATM-Forum definierte Spezifikation für die Unterstützung von LAN-LAN-Kopplungen, die LAN-Emulation. Die BUS-Spezifikationen unterstützten die Funktionen, die in ATM für LAN-LAN-Verbindungen impl ... weiterlesen
connectionless server : CLS
ConnectionlessServer (CLS) ist eine Systemeinheit innerhalb von ATM-Netzwerken zum Betrieb von verbindungslosen Diensten. Diese Vermittlungseinheiten fungieren als Zwischenspeicher und emulieren nac ... weiterlesen
channel service unit : CSU
Kanaldiensteinheit
Bei der ChannelServiceUnit (CSU) handelt es sich um eine Endeinrichtung eines digitalen Netzes, die eine digitale Übertragungsstrecke mit einem digitalen Gerät verbindet. Sie bildet die Schnittste ... weiterlesen
destination end station : DES
Die Destination End Station (DES) ist ein Endpunkt in einem ATM-Netzwerk. Die Destination End Stationbildet den Empfangsort für die ATM-Nachrichten und wird als eine Art Referenzpunkt für die Availa ... weiterlesen
functional group : FG
Functional Groups (FG) sind eine Sammlung von zusammenhängenden Funktionen, die von einer einzigen logischen Einheit eines ATM-Netzes unterstützt werden. Beispiele hierfür sind Route Server Function ... weiterlesen
gigabit IP router : GIPR
Ein Gigabit-IP-Router (GIPR) stellt die Integration von IP-Routing und ATM-Switching dar, einen Hochgeschwindigkeitsrouter, der mit dem IP-Protokoll arbeitet. Theoretisch kann die IP-Software die AT ... weiterlesen
LAN emulation server : LES
Der LAN-Emulation-Server (LES) ist ein definierter Funktionssatz in einem ATM-Netzwerk zur Unterstützung von LAN-LAN-Verbindungen, also der vom ATM-Forum definierten LAN-Emulation. Der LANEmulationS ... weiterlesen
line terminating equipment : LTE
Ein Line Terminating Equipment (LTE) ist ein ATM-Endgerät, das eine Übertragungseinrichtung abschließt. Bei der Verbindung geht es um die eines Synchronous Optical Networks (SONET) auf dem Transmissio ... weiterlesen
multicast address resolution server : MARS
In ATM-Netzen handelt es sich bei dem MulticastAddressResolutionServer (MARS) um einen Dienst zum Auflösen von Multicast-IP-Adressen der Clients, die zu einer Multicast-Gruppe gehören. MARS dient ei ... weiterlesen
Netzabschluss für B-ISDN
broadband network termination : B-NT
Im B-ISDN unterscheidet man im Netzwerkabschluss zwischen den beiden Abschlüssen B-NT1 und B-NT2. B-NT1 stellt den Netzwerkabschluss von B-ISDN-Netzen am Referenzpunkt T (B) mit den Funktionen: Absc ... weiterlesen
Physikalisches Medium
physical medium : PM
Die physikalischen Medien für den Einsatz von ATM beziehen sich auf die derzeitigen physikalischen Schnittstellen. Es gibt eine Vielzahl definierter Schnittstellen: STS-1, STS-3c, STS-12c, STM-1 sow ... weiterlesen
source end station : SES
Eine Source End Station (SES) ist ein ATM-Abschlusspunkt. Ein solcher Abschlusspunkt bildet die Nachrichtenquelle und dient in ATM-Netzwerken als Ausgangspunkt einer Verbindung. Der SES-Punkt wird a ... weiterlesen
Switching-Fabric
switching fabric : SF
Switching-Fabrics (SF) sind schnelle, geschaltete, serielle Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (P2P). Der Grundgedanke von Switching-Fabrics ist die Kommunikation zwischen autarken Einheiten. Das bedeutet, ... weiterlesen
virtual path terminator : VPT
Ein Virtual PathTerminator (VPT) ist ein System, das in Asynchronous Transfer Mode (ATM) die virtuellen Kanäle, Virtual Channels (VC), von den virtuellen Pfaden, Virtual Paths (VP), trennt und ein ... weiterlesen