syncML (synchronization markup language)

Synchronization Markup Language (SyncML) ist ein offener Standard für den Abgleich von Adress- und Termindaten. Über SyncML können Handys, Notebooks und PDAs ihre Adressbücher und Kalender mit dem Personal Computer oder mit Webservices synchronisieren. SyncML verwendet spezielle Synchronisationsmechanismen und Formate, mit der der synchrone Datenaustausch zwischen verschiedenen Mobilgeräten und das Mobile Computing unterstützt werden. Für SyncML spielt die Übertragungsart keine Rolle, sae kann über Funknetze, über Infrarot oder auch drahtgebunden erfolgen.

Mit SyncML können sich mobile Rechner mit stationären Computern und deren Anwendungen synchronisieren. Dadurch können Mobilfunkdienste bis hin zu Konfigurationen der Mobilgeräte reichen. Ebenso können anwendungsbezogene Daten zwischen den stationären Systemen und den mobilen Endgeräten ausgetauscht werden. So können beispielsweise Adressbestände oder Termine untereinander abgeglichen werden.

Als offener Standard kann SyncML in alle Geräte eingebaut werden. Es ist unabhängig von der Netzwerkarchitektur und kann die Daten über Mobilfunknetze, das Internet oder über zwei miteinander gekoppelten Geräten abgleichen. Beim Datenabgleich über das Internet, erfolgt die Übertragung über das HTTP-Protokoll, in Mobilfunknetzen über das Wireless Session Protocol (WSP).

Um die SyncML-Spezifikationen kümmert sach die SyncML-Initiative.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: synchronization markup language - syncML
Veröffentlicht: 04.03.2013
Wörter: 200
Tags: Mobilfunkdienste
Links: Adressbuch, Auszeichnungssprache, Daten, Funknetz, Handy