snapshot

  1. Mit Snapshot werden Momentaufnahmen bezeichnet. Das wesentliche Merkmal von Snapshots ist der Zeitpunkt der Auslösung. Snapshots werden in vielen technischen Anwendungen zum Festhalten und zur Dokumentation eines zeitbezogenen Zustandes benutzt. Bekannt ist die Bezeichnung Schnappschuss aus der Fotografie. Weitere Beispiele sind der Screenshot einer Bildschirmdarstellung, bei dem der dargestellte Bildschirminhalt gespeichert wird, das Frame-Grabbing von Videosequenzen oder die Momentaufnahme eines Prozesses mit dem der Zustand des Prozesses zu einem bestimmten Zeitpunkt rekonstruiert werden kann. Ebenso der Backup von Daten oder die zeitpunktbezogene Speicherung von Multithread-Aktivitäten eines Servers.


  2. Der Technik des Snapshots kommt im Storage-Bereich eine besondere Bedeutung zu. Es handelt sich dabei um die Kopie eines Datenträgers zu einem bestimmten Zeitpunkt. Datenänderungen, die nach dem Snapshot vorgenommen werden, bleiben unberücksichtigt. Anwendungen und Benutzer können über einen speziellen Pfad auf die Snapshot-Dateien zugreifen.

    Für das Storage-Snapshots gibt es diverse Snapshot-Verfanren. U.a. Copy-on-Write (CoW), Redirect-on-Write (RoW), Instant Copy und Incremental Snapshot. Alle diese Verfahren eignen sich für die schnelle Datensicherung. Zu diesem Zweck können Anwendungen kurz heruntergefahren werden. Nach dem Stopp erfolgt der Snapshot und die Anwendung kann wieder hochgefahren werden. Anders sieht es bei Snapshots für Bandlaufwerke aus, auf denen einige 100 GB an Daten gespeichert sind. In diesen Fällen arbeitet man mit den gespiegelten Daten. Man trennt die Spiegelung und macht einen Snapshot von dem gespiegelten Speichermedium. Das kann je nach Datenvolumen und Datentransferrate durchaus mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Danach wird der gespiegelte Speicher wieder an den Master-Speicher angeschlossen und die Änderungen nachgeladen.

    Da sich in der Regel nur ein geringer Teil der Daten eines Dateisystems verändert, basiert ein einfacheres Verfahren darauf, dass man das File System zum Zeitpunkt des Snapshot einfriert und die neuen Daten in Kopien der Datenblöcke einträgt. Es werden also nur die Datenblöcke zweifach verwaltet, in denen Datenänderungen vorgenommen werden.

    Snapshot-Lösungen können Hard- oder Software-orientiert sein. Die Implementierung einer Snapshot-Software findet man im Microsoft Storage Server 2003, die speziell für Network Attached Storage (NAS) entwickelt wurde.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Momentaufnahme
Englisch: snapshot
Veröffentlicht: 20.09.2017
Wörter: 340
Tags: #Anwendungsprogramme
Links: Bandlaufwerk, clearing, Copy-on-Write, Datei, Dateisystem