smart sensor

Ein Smart Sensor ist ein intelligenter Sensor, ausgestattet mit Rechenleistung. Er kann physikalische Größen erfassen, diese nach vorgegebenen Funktionen verarbeiten und als digitale Information ausgeben. Entsprechende Sensoren arbeiten exakt und können Messwerte, die durch Rauschen oder andere Störungen beeinträchtigt werden, so bearbeiten, dass das Messergebnis dadurch nicht beeinträchtigt wird.


Smart Sensors bieten die Messwertaufnahme, Signalaufbereitung und -verarbeitung. Für die verschiedenen Bussysteme wie den Modbus, CAN-Bus, CANopen oder Ethernet haben sie digitale Schnittstellen und teilweise sogar Funkmodule. Sie sind mit Mikroprozessoren ausgestattet, die nur einen geringen Leistungsverbrauch haben. Der Mikroprozessor verarbeitet die Messwerte, digitalisiert und konvertiert sie. Die Kommunikation erfolgt über Verstärker und Transmitter, deren Energiebedarf durch Batterien und Energy Harvesting gedeckt wird.

Funktionseinheiten eines Smart Sensors

Funktionseinheiten eines Smart Sensors

Als Serviceplattform nutzen Smart Connected Sensors (SCS) Cloud-Services, auf denen sie ihre Daten ablegen. Dort erfolgt die Weiterverarbeitung der Messdaten, die für langfristige Analysen und als Vergleichswerte genutzt werden. Auf diese Daten können autorisierte Benutzer über eine Programmierschnittstelle zugreifen. In der Cloud können auch Zusatzfunktionen geführt sowie Referenz- und Grenzwerte für Vergleiche und Alarme eingegeben werden.

Eingesetzt werden Smart Sensors u.a. in Wissenschaft und Forschung, bei der Überwachung und der Kontrolle von Umwelteinflüssen, in Wetterstationen oder bei der Steuerung von Smart Grids. Mehrere hundert oder tausend können im Internet of Things (IoT) in einem Wireless Sensor and Actor Networks (WSAN) zusammen arbeiten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Intelligenter Sensor
Englisch: smart sensor
Veröffentlicht: 03.09.2018
Wörter: 233
Tags: #Sonstige Bauelemete
Links: Alarm, API (application programming interface), Batterie, CAN (controller area network), CANopen