smart glasses

Datenbrillen oder Smart Glasses gehören zu den Smart Wearables, und damit zu den Produkten, die die Mobilität bei gleichzeitiger Informationsvertiefung erhöhen. Es sind Brillen, die mit Computer und Microdisplays ausgestattet sind und das Bild über Glasprismen auf die Netzhaut projizieren, wie beim Virtual Retinal Display (VRD). Dadurch sieht der Betrachter die Realität und bekommt gleichzeitig als Overlay-Bild das Bild vom Computer eingeblendet, beispielsweise das einer erweiterten Realität. Der Betrachter kann durch das eingeblendete Bild hindurchsehen, so wie beim Head Mounted Display (HMD).


Datenbrillen sind mit diversen Funktionalitäten ausgestattet. Neben der Darstellung bieten sie den Anschluss an das Internet über WLAN oder ein Mobilfunknetz, des Weiteren können sie das GPS-System empfangen und dadurch ortsbezogene Dienste (LBS) als Augmented Reality (AR) einblenden oder ortsbezogene Tracking-Aufgaben übernehmen. Außerdem sind einige mit MEMS-Lautsprechern oder anderen Kleinstlautsprechern für Knochenschall und Micro-USB-Schnittstelle ausgestattet. Zudem haben sie diverse Sensoren um Messungen der Fitness und der Gesundheit zu unterstützen.

VRD-Projektionsbrille, Foto: mygoogleglass.de

VRD-Projektionsbrille, Foto: mygoogleglass.de

Zudem können sie mit energiesparenden Funkprotokollen wie Bluetooth Low Energy (BLE) oder ANT+ mit Smartphones, Tablets oder mit drahtlosen Headsets kommunizieren.

Smart Glasses, Foto: Google

Smart Glasses, Foto: Google

Eingabeseitig steht eine extrem kleine, in den Brillenrahmen eingebaute Kleinstkamera, eine Wafer Level Camera (WLC), für Einzelbilder und Videos zur Verfügung, ebenso ein MEMS-Mikrofon für Tonaufnahmen. Weitere Eingabekomponenten sind die verschiedenen Sensoren, eventuell für die Körpertemperatur, den Pulsschlag oder die Körperbewegung.

Was die Steuerung betrifft, so haben Smart Glasses sehr ausgefeilte Mensch-Maschine-Interfaces, die mit berührungsempfindlichen Touchpads am Brillengestell, mit virtueller Tastatur, Spracherkennung und Gestenerkennung arbeiten. So können beispielsweise mit der Bewegung der Augenlider Bildaufnahmen oder mit Sprachbefehlen andere Funktionen aktiviert werden. Wie für andere Smart Wearables auch, bietet Google als Betriebssystem mit Android Wear eine spezielle Android Variante für Smart Glasses.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Datenbrille
Englisch: smart glasses
Veröffentlicht: 16.02.2018
Wörter: 304
Tags: #IT-Technik in der Technik
Links: Android Wear, Anschluss, ANT+, AR (augmented reality), BS (Betriebssystem)