rcp (remote copy)

Remote Copy (rcp) gehört zu den Berkeley-Services und zwar speziell zu den r-Utilities. Der rcp-Service ist ein Protokoll für das Kopieren von Dateien zwischen vernetzten Clients und Servern, vorausgesetzt sie unterstützen den rpc-Daemon. Remote Copy besteht nur aus dem rcp-Befehl und einer einzelnen Kommandozeile.

Das rcp-Protokoll benutzt für die Authentifizierung die gleichen Mechanismen wie Remote Shell (rsh). Eine Dateikopie kann nur erfolgen, wenn beide Rechnersysteme mit dem gleichen Benutzernamen arbeiten.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: remote copy - rcp
Veröffentlicht: 16.01.2012
Wörter: 74
Tags: #Transportprotokolle #Remote-Dienste
Links: Authentifizierung, Benutzername, Client, Datei, Kopie