partition

Die Bezeichnung Partition kommt bei optischen Speichern und Festplatten vor. Von einer Partitionierung spricht man auch bei Lokalen Netzen (LAN) und bei Datenbanken.


  1. Bei Compact Discs (CD) und Festplatten sind Partitionen fest eingerichtete logische Einheiten, die von den Betriebssystemen und Dateisystemen als separate Einheiten behandelt werden. Bei Multisession-CDs werden auf dem Rohling mehrere Partitionen angelegt.

    Was die Festplattenlaufwerke betrifft, so können Partitionen über die Zylinder eines Laufwerks oder auch über mehrere Laufwerke hinweg verteilt sein. Partitionen werden mit Buchstaben bezeichnet. So stellt die Partition "C" unter Windows die primäre Festplatte eines Personal Computers dar. Mit dem File Allocation System (FAT) formatierte Partitionen werden von Windows erkannt und dieses weist ihnen einen Buchstaben zu. Damit kein Speicherplatz verschenkt wird, stoßen sie direkt aneinander.

    Mittels Partitionsmanager kann der Administrator Partitionen erzeugen, sie in ihrer Größe verändern und löschen. Jede Partition erscheint dem Betriebssystem, das zuerst die Partition ausliest, als individuelle logische Disk. Sobald eine Partition erstellt ist, wird sie mit dem entsprechenden Dateisystem formatiert. Bei Windows mit dem NTFS-Dateisystem, bei entfernbaren Laufwerken mittels Dateizuordnungstabelle (FAT) und beim Macintosh mit HFS Plus.

  2. Bei LANs versteht man unter einer Partitionierung die automatische Abriegelung von gestörten LAN-Segmenten zur Unterdrückung von Störeinflüssen auf andere Netzsegmente; Funktion eines Repeaters.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Partition
Englisch: partition
Veröffentlicht: 09.02.2017
Wörter: 211
Tags: #Lokale Netze #CD, DVD
Links: administrator, allocation, BS (Betriebssystem), CD (compact disc), Datei