MoCap (motion capture)

Motion Capture ist ein Tracking-Verfahren bei dem Bewegungsdaten realer Personen aufgezeichnet und später auf virtuelle Personen übertragen werden.

Die Aufzeichnung der körperlichen Bewegungen erfolgt über viele optische oder magnetische Marker, die an bestimmten Stellen am menschlichen Körper fixiert werden. So an der Stirn, dem Handgelenk, Fußgelenk, Knie, Ellbogen, der Schulter und an anderen Körperstellen. Die Marker bilden Reflektorpunkte, die sich bei der Bewegung des Körpers verändern. Die Reflektion wird von mehreren Camcordern oder magnetischen Sensoren aufgezeichnet und bewegungstechnisch verarbeitet. Das errechnete Bewegungsmuster wird auf virtuelle Personen übertragen, so, dass deren Bewegungsablauf, dem des Menschen entspricht. Damit die Videosequenz möglichst realistisch wird, wird die typische Bewegungsunschärfe einbezogen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bewegungserfassung
Englisch: motion capture - MoCap
Veröffentlicht: 01.11.2018
Wörter: 117
Tags: #Anwendungen der Informationstechnik
Links: Bewegungsunschärfe, Camcorder (camera recorder), Sensor,