MGW (media gateway)

Ein Media Gateway (MGW) bildet den Übergang zwischen IP-Netzen, Telefonnetzen und Zugangsnetzen. Media-Gateways werden u.a. in Next Generation Networks (NGN) eingesetzt und sorgen für die Interaktion zwischen den verschiedenen Netzen. Sie stellen die diversen Schnittstellen bereit: analoge und ISDN-Schnittstellen, Ethernet und NGN-Schnittstellen, über die sie verschiedenen Protokollwelten vermitteln.

Zu den Funktionen eines Media-Gateways gehören die Komprimierung und die Umsetzung der TDM-Sprachsignale auf ATM, Frame Relay (FR), das IP-Protokoll oder das Realtime Transport Protocol (RTP). Sie unterstützen die Integration von VoIP, konvertieren die Nutzdaten der Mediaströme von der IP-Welt in die leitungsvermittelten Netze oder in den B-Kanal von ISDN und umgekehrt. Die Umsetzung erfolgt mittels MGCP-Protokoll.

Gesteuert wird der Media-Gateway von einem Call Server (CS) bzw. dem darin enthaltenen Media Gateway Controller (MGC) oder Softswitch. Die Kommunikation zwischen Media-Gateways und Call Agents erfolgt über das MGCP-Protokoll, Megaco oder H.248.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Media-Gateway
Englisch: media gateway - MGW
Veröffentlicht: 04.07.2011
Wörter: 144
Tags: #Weitverkehrsnetze #Internet-Komponenten
Links: Analog, ATM (asynchronous transfer mode), B-Kanal, Call-Agent, Callserver