iteration

  1. Iteration ist eine konsequente, wiederholte Annäherung an einen Wert oder ein Ergebnis. Die Technik der Iteration wird bei A/D-Wandlern eingesetzt. Technisch handelt es sich um eine Rückkopplungstechnik, bei der das Ergebnis eines Schrittes als Ausgangswert für die folgende Iteration benutzt wird. Dieses Verfahren wird solange weitergeführt, bis das Endergebnis mögliche Toleranzabweichungen nicht unterschreitet und damit nicht weiter verbessert werden kann. Da mit der Iteration eine schnelle Annäherung an den exakten Wert erfolgen kann, wird diese Methode zur Näherung benutzt.


  2. In der Softwareentwicklung beschreibt eine Iteration das mehrmalige Durchlaufen eines Entwicklungszyklusses; im Projektmanagement das wiederholte Durchlaufen eines Programminkrements. Bei der Softwareentwicklung werden die einzelnen Entwicklungsschritte einer Entwicklungsphase mehrmals wiederholt um so mögliche Fehlfunktionen auszuschalten und die interne Freigabe vorzubereiten.

  3. Durchläuft ein Computerprogramm mehrmals eine Anweisung oder wiederholt es mehrmals eine Funktion, dann wird mit dieser Iteration eine schrittweise oder wiederholte Annäherung ausgeführt. Dieses mehrmalige Durchlaufen von Anweisungen wird auch als Schleife bezeichnet. Für die Ausführung von Iterationen gibt es in den verschiedenen Programmiersprachen mehrere Befehle: u.a. For, Do, While, Repeat.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Wiederholung
Englisch: iteration
Veröffentlicht: 12.02.2020
Wörter: 184
Tags: #Software #Analogschaltungen
Links: A/D (AD-Wandler), Anweisung, Befehl, Methode, PI (program increment)